Logo amazon Watchblog

Amazon in der Kritik

Kontroversen um die Arbeitsbedingungen und die damit verbundenen Streiks, sowie die erneuten Spannungen zwischen diversen Verlagen – immer wieder steht der Internet-Versandhändler Amazon durch seine umstrittene Wirtschaftspolitik in der Kritik. Hier berichten wir über die kritischen Stimmen zu Amazon.


Kategorie: Kritik


Lutsenko_Oleksandr / Shutterstock.com
trenner

Amazon hat sich in den USA von zahlreichen externen Lieferfirmen getrennt. Mehr als 1.300 Zusteller könnten durch diesen Schritt ihren Job verlieren. Der US-Konzern selbst hat die Entscheidung damit begründet, sich von Firmen trennen zu wollen, welche nicht die vorgegebenen Standards von Amazon erfüllen.


Kategorie: Kritik


pathdoc / Shutterstock.com
trenner

Labels wie „Bestseller“ oder „Amazon's Choice“ sollen den Käufern bei Amazon helfen, sich im Produktedschungel zurecht zu finden. Doch nicht immer halten die vermeintlichen Gütesiegel, was sie versprechen, wie die Verbraucherzentrale NRW feststellt.


Kategorie: Kritik


Wit Olszewski / shutterstock.com
trenner

Wieder mal Kritik am Amazon-Unternehmen Ring: Die Bürgerrechts-NGO Electronic Frontier Foundation (EFF) hat den Datenverkehr der Ring-App analysiert und herausgefunden, dass Ring jede Menge sensibler Daten an andere Firmen weitergibt, unter anderem an Facebook. Die Nutzer werden darüber aber kaum bis gar nicht informiert.


Kategorie: Kritik


Screenshot https://twitter.com/AMZNforClimate/status/1221842637168074752
trenner

„Amazon Employees For Climate Justice“, eine Gruppe aus Amazon-Angestellten, sind die Maßnahmen Amazons zum Klimaschutz nicht genug. Doch wegen ihres Einsatzes übte Amazon Druck auf einzelne Mitarbeiter aus. Jetzt machen sich die Angestellten erneut stark und protestieren mit einer öffentlichen Kampagne gegen Amazons Vorgehen – und riskieren vielleicht selbst ihren Job...


Kategorie: Kritik


Artem Oleshko / shutterstock.com
trenner

Jeff Bezos spendet für Australien und den Kampf gegen die Feuer. Doch für manche Kritiker ist das zu wenig – denn die Summe ist nur ein Mini-Bruchteil im Vergleich zu seinem Vermögen und der Finanzmacht von Amazon.


Kategorie: Kritik


Tetiana Yurchenko / Shutterstock.com
trenner

Angestellte von Amazon sollen sowohl Mailadressen als auch Telefonnummern von Kunden des Online-Händlers unerlaubterweise an Dritte weitergegeben haben. Der US-Konzern hat bereits erste Konsequenzen gezogen und eine unbekannte Anzahl an Mitarbeitern gefeuert. Wie viele Kunden genau von dieser Datenweitergabe betroffen sind, wollte Amazon nicht offen legen.


Kategorie: Kritik


Rawpixel.com / shutterstock.com
trenner

Wer bei Amazon bestellt, erwartet meist eine schnelle Lieferung. Doch das bedeutet auch: Druck für die Fahrer. Dieser Stress und Amazons Umgang damit soll in den vergangenen Jahren in den USA zu einer Reihe von Unfällen – und Toten – geführt haben.


Anchor Top

 
 
banner