Amazon in der Kritik

Kontroversen um die Arbeitsbedingungen und die damit verbundenen Streiks, sowie die erneuten Spannungen zwischen diversen Verlagen – immer wieder steht der Internet-Versandhändler Amazon durch seine umstrittene Wirtschaftspolitik in der Kritik. Hier berichten wir über die kritischen Stimmen zu Amazon.


Kategorie: Kritik

Igor Kyrlytsya / Shutterstock.com
trenner

Das EU-Parlament hatte Amazon zur Anhörung geladen. Es sollte um die marktbeherrschende Stellung, aber auch um Arbeitsbedingungen in den Lagern gehen. Allerdings blieb der Versandriese unentschuldigt fern. 

Kategorie: Kritik

Fedorova Nataliia / Shutterstock.com
trenner

Umweltschutz wird bei Amazon vermeintlich wichtiger. Doch wie ernst meint es der Konzern? Amazon-Aktionäre stimmen nun über eine Umwelt-Resolution ab – die Konzernspitze rät aber zum Nein.

Kategorie: Kritik

© Blue Origin
trenner

Der Amazon-Experte Brad Stone hat mit „Amazon unaufhaltsam“ schon sein zweites Buch über Bezos’ Mega-Konzern geschrieben. In Interviews beschreibt er u. a., warum Bezos’ Milliarden auch ein Risiko sind und wie es mit Amazon und dessen Gründer weitergeht

Kategorie: Kritik

Frederic Legrand - COMEO / Shutterstock.com
trenner

Schon vor drei Jahren gab es einen Skandal, als bekannt wurde, dass Amazon massenweise Neuware vernichtet. Jetzt deckte ein eingeschleuster Greenpeace-Mitarbeiter auf, dass im Lager Winsen immer noch neue Produkte systematisch zerstört werden.

Kategorie: Kritik

Andrey_Popov / Shutterstock.com
trenner

Eine Studie der University of London soll zeigen, wie Amazon es schafft, in der EU trotz immenser Gewinne kaum Steuern zu zahlen.

Kategorie: Kritik

Cineberg / Shutterstock.com
trenner

Wer für Amazon Pakete fahren will, muss sich an einige Vorgaben halten: Ein gepflegtes Äußeres, Zustimmung zum Drogentest und keine obszönen Beiträge bei Facebook und Co. Sind diese Bedingungen überhaupt erlaubt?

Kategorie: Kritik

max.ku / Shutterstock.com
trenner

Seit Jahren gibt es immer wieder Vorwürfe, dass Mitarbeiter von Amazon Daten von Marktplatz-Händlern für unlautere Zwecke nutzen sollen. Jetzt sollen interne Dokumente zeigen, dass der Konzern darüber Bescheid wusste