Amazon in der Kritik

Kontroversen um die Arbeitsbedingungen und die damit verbundenen Streiks, sowie die erneuten Spannungen zwischen diversen Verlagen – immer wieder steht der Internet-Versandhändler Amazon durch seine umstrittene Wirtschaftspolitik in der Kritik. Hier berichten wir über die kritischen Stimmen zu Amazon.


Kategorie: Kritik

© Amazon
trenner

Amazon-Chef Andy Jassy verdiente aufgrund seiner Aktienanteile 2021 rund 214 Millionen Dollar – viel zu viel, kritisieren Anleger-Beratungsfirmen. Jetzt sollen die Aktionäre einschreiten.

Kategorie: Kritik

Eric_Broder_Van_Dyke / Shutterstock.com
trenner

Derbes Versagen bei der Kontrolle: Bei Amazon wurde Kinder-Kleidung mit sexuellen Sprüchen verkauft.

Kategorie: Kritik

Orawan Pattarawimonchai / shutterstock.com
trenner

Die Versandapotheke soll Patienten zu viele Insulin-Injektionsstifte ausgehändigt haben, um bei den Versicherern mehr Geld in Rechnung stellen zu können.

Kategorie: Kritik

penofoto / shutterstock.com
trenner

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft möchte in dieser Woche erneut für Tarifverträge kämpfen. Gleich sieben Amazon-Standorte beteiligen sich. 

Kategorie: Kritik

Karsten Neglia / Shutterstock.com
trenner

In einer Studie haben Forscher gezeigt, dass Amazon die Nutzer-Interaktionen mit Alexa für personalisierte Werbung nutzen könnte. 

Kategorie: Kritik

Halfpoint / Shutterstock.com
trenner

Das Ranking des „dreckigen Dutzends“ des National Council for Occupational Safety and Health kürt die unsichersten Arbeitgeber in den USA: Auch Amazon ist mit dabei.

Kategorie: Kritik

Nehris / shutterstock.com
trenner

Nahe des Amazon-Verteilzentrums am Flughafen Leipzig / Halle ereignete sich am 26. April ein schwerer Auffahrunfall.