Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Amazon in der Kritik

Kontroversen um die Arbeitsbedingungen und die damit verbundenen Streiks, sowie die erneuten Spannungen zwischen diversen Verlagen – immer wieder steht der Internet-Versandhändler Amazon durch seine umstrittene Wirtschaftspolitik in der Kritik. Hier berichten wir über die kritischen Stimmen zu Amazon.


Kategorie: Kritik


SCOOTERCASTER/shutterstock.com
trenner

Der diesjährige Amazon Prime Day erstreckt sich erstmals über 48 Stunden, Prime-Mitglieder haben also noch mehr Zeit zum Shoppen. Der Start der Rabattschlacht verlief für den US-Konzern allerdings alles andere als rund. Streiks in zahlreichen Versandzentren, Protestaktionen von Umweltaktivisten, technische Schwierigkeiten und Boykott-Aufrufe haben die ersten Stunden des Prime Days zu einem kleinen Desaster werden lassen.


Kategorie: Kritik


Karsten Neglia / shutterstock.com
trenner

Alexa steht immer wieder in der Kritik. Jetzt sieht ein Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages vor allem Gefahren für Minderjährige und Dritte, die in einem Haushalt mit Sprachassistent zu Besuch sind. Doch das ist nur einer der Kritikpunkte


Kategorie: Kritik


tadamichi / shutterstock.com
trenner

Für eines ist Amazon sicherlich nicht bekannt: Transparenz. Besonders Händler beklagen die oft willkürlich wirkenden Entscheidungen des Unternehmens. Ein Fall des Landgerichts Hildesheim könnte das – sofern Amazon denn einsichtig ist – bald ändern.


Kategorie: Kritik


sportpoint/shutterstock.com
trenner

In Frankreich gab es gleich an mehreren Amazon-Standorten Proteste von Umweltschützern. In Paris, Toulouse und Lille besetzten die Aktivisten die Gebäude des Online-Händlers und verwehrten Mitarbeitern den Eintritt. Sie beschuldigen den Konzern, Jobs in Frankreich zu zerstören und mit der eigenen Arbeitsweise dem Planten zu schädigen. Amazon selbst gibt sich unschuldig.


Kategorie: Kritik


© Amazon
trenner

Seit 31. Mai läuft auf Amazon Prime die satirische Serie „Good Omens“, die von Engeln, dem Teufel und der Apokalypse handelt. Ein fundamentalchristlicher Verband aus den USA stört sich aber an dem allzu witzigen Umgang mit der Religion und will die Serie mit einer Online-Petition verbieten. Dabei passiert den Extrem-Christen aber ein himmlisches Missgeschick


Kategorie: Kritik


© Amazon
trenner

Kritik an den Arbeitsbedingungen bei Amazon kommt fast schon so regelmäßig wie Tag und Nacht. Dieses Mal beklagt sich ein Leiharbeiter in einem österreichischen Verteilzentrum über Druck, Erniedrigung und Überwachung. Amazon streitet die Vorwürfe – ebenso wiederkehrend – ab. Die zuständige Gewerkschaft will dagegen vorgehen, sieht aber wenig Hoffnung.


Kategorie: Kritik


© Ring
trenner

Angst vor Überwachung ist ein Dauerthema in der digitalen Gesellschaft. In den USA nutzt die Polizei jetzt Amazons Ring-Kameras von Privatpersonen zur Überwachung des öffentlichen Raumes. Eine komplette Gemeinde soll so schon abgedeckt sein. Teilweise soll die Polizei sogar Deals mit den Bewohnern aushandeln und die Kameras dafür billiger verkaufen. Datenschützer sind alarmiert. Update: Ring nimmt dazu Stellung.