Logo amazon Watchblog

Amazon in der Kritik

Kontroversen um die Arbeitsbedingungen und die damit verbundenen Streiks, sowie die erneuten Spannungen zwischen diversen Verlagen – immer wieder steht der Internet-Versandhändler Amazon durch seine umstrittene Wirtschaftspolitik in der Kritik. Hier berichten wir über die kritischen Stimmen zu Amazon.


Kategorie: Kritik


ComicSans / Shutterstock.com
trenner

Immer wieder nutzen Mitarbeiter von Amazon die Weihnachtszeit, um für bessere Arbeitsbedingungen zu demonstrieren – so auch in diesem Jahr. Am Schnäppchen-Tag Black Friday wollen Tausende die Arbeit niederlegen. Update: Amazon sagt: Alle Pakete kommen pünktlich an.


Kategorie: Kritik


PixieMe / Shutterstock.com
trenner

Amazons Umgang mit Daten aller Art steht immer wieder in der Kritik. Ein häufiger Vorwurf: Der Online-Riese setze die Daten der Marktplatz-Händler ein, um selbst erfolgreiche Eigenmarken zu starten. Im Rahmen der Kartell-Untersuchung in den USA bestritt Amazon jetzt ein solches Verfahren.


Kategorie: Kritik


Room 76 / Shutterstock.com
trenner

Amazon hat den kostenlosen Versand zwar verbreitet, doch für manche Produkte fallen auch auf dem Marktplatz Versandgebühren an. Eine Kundin aus den USA fiel bei einer Bestellung von drei Packungen Toilettenpapier aber aus allen Wolken: Ihr wurden Versandkosten von fast 7.000 US-Dollar berechnet.


Kategorie: Kritik


marcogarrincha / Shutterstock.com
trenner

Schwere Vorwürfe gegen Amazon: Im September erlitt ein 48-Jähriger Lagerarbeiter im US-Bundesstaat Ohio während seiner Schicht einen Herzinfarkt, die hinzugerufenen Ärzte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen. Angehörige beklagen nun, dass er rund 20 Minuten lang in der Halle gelegen haben soll, ehe er entdeckt und erstversorgt wurde. Amazon selber widerspricht dieser Darstellung.


Kategorie: Kritik


ifong / Shutterstock.com
trenner

Aktuell scheint die Branche wieder etwas in Aufruhr zu sein: Meldungen um eine mögliche Zerschlagung von Amazon machen die Runde. Doch würde dieser Schritt das Problem wirklich lösen? – Dies ist nur eine Frage, die sich dabei stellt …


Kategorie: Kritik


imrankadir / Shutterstock.com
trenner

Dritthändler sollen über den Amazon Marketplace immer wieder abgelaufene Lebensmittel an die Kunden verkaufen. In den USA häufen sich aktuell die Beschwerden der Konsumenten. Verbraucherschützer befürchten, das mit dem Wachstum des Marktplatzes es künftig noch einfacher wird, abgelaufene Produkte ungestraft an die Kunden zu verkaufen. Amazon selber verweise auf die eigenen Richtlinien, an die sich alle Händler halten müssen.


Kategorie: Kritik


Zarya Maxim Alexandrovich / Shutterstock.com
trenner

In weniger als zehn Wochen ist Weihnachten. Zeit also, sich langsam aber sicher Gedanken über Geschenke zu machen. Amazon hat dafür jetzt eine Liste mit Spielzeugempfehlungen veröffentlicht, um Eltern die Suche zu erleichtern. Was allerdings nicht erwähnt wird: Marken bezahlen teilweise einen Millionenbetrag, um auf der Liste zu landen.


Anchor Top

 
 
banner