Logo amazon Watchblog
Blogmenü

Amazon in der Kritik

Kontroversen um die Arbeitsbedingungen und die damit verbundenen Streiks, sowie die erneuten Spannungen zwischen diversen Verlagen – immer wieder steht der Internet-Versandhändler Amazon durch seine umstrittene Wirtschaftspolitik in der Kritik. Hier berichten wir über die kritischen Stimmen zu Amazon.


Kategorie: Kritik


natmac stock / Shutterstock.com Groß
trenner

Audible steht rechtlicher Ärger ins Haus: Mehrere große US-Verlage klagen gegen die Hörbuch-Tochter von Amazon. Grund ist eine neue Funktion, die gesprochene Sprache automatisch verschriftlichen soll. Die Verlage sehen darin eine Verletzung ihrer Urheberrechte.


Kategorie: Kritik


Hadrian / Shutterstock.com
trenner

In Zeiten des Klimawandels steht Nachhaltigkeit für Unternehmen und Konsumenten immer mehr im Fokus – und der Umgang damit ist oft eine Gratwanderung, wie sich jetzt bei Amazon zeigt. Der Online-Riese hat in den USA, Großbritannien und in Deutschland für kleine Päckchen Plastik-Verpackungen eingeführt. Umweltverbände kritisieren die Plastik-Offensive, doch Amazon verteidigt seine Strategie


Kategorie: Kritik


weedezign / Shutterstock.com
trenner

Amazon will mehr Verantwortung beweisen und Produkte nicht mehr im großen Rahmen vernichten, sondern sie stattdessen spenden. Das ist aber eigentlich keine große Innovation, sondern sollte in der heutigen Zeit selbstverständlich sein – ein Kommentar.


Kategorie: Kritik


pathdoc / shutterstock.com
trenner

Amazon wird viel genutzt, ist aber weniger beliebt – vor allem bei jungen Online-Nutzern, wie jetzt eine Studie zeigt. Die sogenannte Generation Z soll sich vor allem an der mangelnden Ethik des Unternehmens stören, heißt es.


Kategorie: Kritik


VDB Photos/Shutterstock.com
trenner

Die sogenannten FC-Botschafter (für „Fulfillment Center“) von Amazon sollen eigentlich dafür sorgen, dass Amazon in der Außenwahrnehmung gut da steht. Die 2018 gestartete Kampagne sorgt aber eher für das Gegenteil. Die Tweets der Botschafter wirken wenig glaubhaft und haben mittlerweile viele Parodie-Accounts auf den Plan gerufen. Zuletzt formierten sich gleich sieben der „Botschafter“ im Kampf gegen Amazon-Kritik bei Twitter.


Kategorie: Kritik


crazystocker / shutterstock.com
trenner

Seit Jahren sorgt eine Personalstrategie von Amazon immer wieder für Schlagzeilen: Das Unternehmen sucht regelmäßig ganz gezielt nach ehemaligen Soldaten und Militärs. Doch abwegig ist diese Strategie nicht. Ganz im Gegenteil. Sie zeigt mal wieder, dass der Online-Riese genau weiß, was er will.


Kategorie: Kritik


Sundry Photography/Shutterstock.com
trenner

Offenbar animiert Amazon seine Händler dazu, ihre Produkte auf dem eigenen Marktplatz günstiger anzubieten als bei den Konkurrenten. Der Konzern soll die Händler abstrafen, wenn das gleiche Produkt bei Amazon mehr kostet als bei Walmart oder Ebay. Für den Händler bleibt dann nur die Preiserhöhung bei der Konkurrenz, um die Amazon-Einnahmen nicht zu verlieren. Sollte das zutreffen, könnte Amazon Probleme mit den Behörden bekommen.