Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Amazon in der Kritik

Kontroversen um die Arbeitsbedingungen und die damit verbundenen Streiks, sowie die erneuten Spannungen zwischen diversen Verlagen – immer wieder steht der Internet-Versandhändler Amazon durch seine umstrittene Wirtschaftspolitik in der Kritik. Hier berichten wir über die kritischen Stimmen zu Amazon.


Kategorie: Kritik


© di Bronzino – Shutterstock.com / Tina Plewinski
trenner

Wow, das sind mal Neuigkeiten! Die Online-Branche ist in Aufruhr, weil es Gerüchte gibt, nach denen Amazon hauseigene Girokonten plant. Für Konkurrenten dürfte dies ein weiterer Schlag vor den Latz sein. Kritiker dürften sich bereits in Stellung bringen. Doch kann ein solches Unterfangen wirklich gelingen?


Kategorie: Kritik


© Africa Studio - Shutterstock.com
trenner

Seit knapp vier Monaten bietet Amazons Hörbuch-Tochterunternehmen Audible mit „Audible Romance“ eine Art Flatrate an, bei der Kunden gegen eine gewisse monatliche Gebühr Zugang zu über 10.000 Romantik-Hörbüchern haben. Nun haben die Autoren, die bei Audible Romance vertreten sind, erstmals Auszahlungen erhalten – und sind aufgrund der geringen Beträge alles andere als begeistert.


Kategorie: Kritik


© sraphotohut / shutterstock.com
trenner

Einen schlimmen Vorwurf muss sich jetzt abermals der Versandhändler Amazon gefallen lassen: Vergangene Woche kam es in Nordwales zu einem verheerenden Unfall, bei dem sich das Fahrzeug eines Amazon-Zulieferers auf glatter Fahrbahn überschlug. Zwar kam der Fahrer unverletzt davon, sieht aber das kaum realisierbare Arbeitspensum bei Amazon als Auslöser für seine unvorsichtige Fahrweise.


Kategorie: Kritik


© Nick Beer / shutterstock.com
trenner

Es ist die Horrorvorstellung schlechthin: Fremde Personen haben sich eigenmächtig Zutritt zu den eigenen vier Wänden verschafft. Aktuell häufen sich die Berichte über derartige Vorfälle. Bei den Personen soll es sich zwar keineswegs um Diebe, sondern um Boten des kürzlich auch in Deutschland gestarteten Lieferdienstes Amazon Flex handeln, betroffene Hauseigentümer reagierten aber dennoch mit großer Bestürzung.


Kategorie: Kritik


© Julie Clopper - Shutterstock.com
trenner

Es klingt wie die Geschichte eines Hollywood-Films: Ein Ehepaar aus den USA hat immer wieder Pakete von Amazon im Briefkasten, die von einem anonymen Absender stammen und bereits bezahlt wurden. Über 20 Bestellungen sollen die Gallivans auf diese Art und Weise schon erhalten haben. Was auf den ersten Blick wie eine herzzerreißende Geste klingt, könnte in Wahrheit knallhartes Kalkül sein.


Kategorie: Kritik


© Amazon.de
trenner

Wie stark überwacht Amazon seine Angestellten während der Arbeit? Mit dieser Frage beschäftigt sich derzeit der Niedersächsische Datenschutz. Fachleute der Behörde haben sich im Amazonlager in Winsen umgesehen und prüfen, welche Daten der Konzern über seine Videoüberwachung im Lager erhebt und wie er sie verarbeitet.


Kategorie: Kritik


© pathdoc / shutterstock.com
trenner

Die Grenze zwischen lustig und geschmacklos ist oft fließend, besonders bei sensiblen Themen. Wegen einem solch kontroversen „Scherz“ steht aktuell mal wieder Amazon in der Kritik: Auf dem Marktplatz soll ein Dritthändler über mehrere Jahre hinweg Produkte mit einem geschmacklosen Spruch über Sklaverei verkauft haben. Auch Shirts für Kinder seien dabei gewesen.