Logo amazon Watchblog

Unternehmen

Amazon macht längst nicht mehr nur Online-Handel. Hier erfahren Sie neues über Amazons Ausflüge in neue Unternehmensbereiche.


Kategorie: Unternehmen


Gustavo Frazao / shutterstock.com
trenner

„April, April – der macht, was er will“, so heißt die alte Bauernregel. In diesem Monat war es aber eher das Coronavirus, um das sich alles drehte: Amazon machte zwar Riesen-Umsätze, musste wegen der Bekämpfung der Coronakrise aber auch viel einstecken – alle Themen in unserem Monatsrückblick.


Kategorie: Unternehmen


Sasima / Shutterstock.com
trenner

Im Gegensatz zu vielen anderen Unternehmen ist es Amazon gelungen, in der Coronakrise zu wachsen. Allerdings dürfte die Freude hinter den Kulissen nicht ungetrübt sein: Denn während die Umsätze des Konzerns durch die Decke gehen, reißen steigende Kosten ein großes Loch in die Gewinne.


Kategorie: Unternehmen


icedmocha / shutterstock.com
trenner

Vergangene Woche wurden Vorwürfe bekannt, wonach Amazon unrechtmäßig Händler-Daten nutze, um seine Eigenmarken zu lancieren. Jetzt fordert ein US-Senator deswegen auch das US-Justizministerium auf, den Fall im Rahmen eines Kartellrechtsverfahrens zu untersuchen.


Kategorie: Unternehmen


eamesBot / Shutterstock.com
trenner

Amazon habe mithilfe von Kameraüberwachung kontrolliert, ob die Beschäftigten die wegen der Corona-Pandemie empfohlenen Sicherheitsabstände einhalten. Dagegen hat der Betriebsrat nun vorerst aber eine einstweilige Verfügung vor dem Arbeitsgericht Wesel erzielt. Amazon habe Mitbestimmungsrechte verletzt.


Kategorie: Unternehmen


© Amazon
trenner

Amazon wird nach Graben bald einen zweiten Standort nahe Augsburg eröffnen: In Gersthofen soll im Herbst 2020 ein neues Verteilzentrum starten. Dabei war der Bauausschuss der Gemeinde gegen die Ansiedlung.


Kategorie: Unternehmen


ElenaR / Shutterstock.com
trenner

Amazon gehört zu den vergleichsweise wenigen Unternehmen, die von der Corona-Pandemie profitieren. Wie stark diese Auswirkungen sind, sollen nun neue Berechnungen zeigen, die auf Prognosen von Branchenexperten beruhen. Sie gehen davon aus, dass der Online-Riese in jeder Sekunde einen fünfstelligen Umsatz verzeichnet.


Kategorie: Unternehmen


Anita van den Broek/Shutterstock.com
trenner

Gerade auch in der Logistik werden Unternehmen durch das Coronavirus vor riesige Herausforderungen gestellt. Da bildet Amazon keine Ausnahme. Das US-Unternehmen scheint nun allerdings seine bisherigen Schutzmaßnahmen noch einmal zu erweitern – und zwar durch Wärmebildkameras. Diese sollen fiebernde Mitarbeiter aufspüren.


Anchor Top

 
 
banner