Logo amazon Watchblog
Blogmenü

Die Stiftung Warentest warnt derzeit vor Fake-Filmen für Amazon Video. Es handelt sich um Apps, die nur vorgeben, kostenlose Filme anzubieten, in Wahrheit aber nur Daten abgreifen oder teure Abos verkaufen.

Phishing

© wk1003mike / Shutterstock.com

„Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ war einer der Blockbuster der vergangenen Weihnachtssaison. Außerhalb des Kinos gibt es ihn bislang nicht zu sehen. Wer sehnsüchtig auf eine Veröffentlichung wartet, sollte Vorsicht walten lassen. Denn genau mit diesem Blockbuster ist die Stiftung Warentest Fake-Angeboten bei Amazon auf die Schliche gekommen. Vor allem aktuellere Kino-Highlights gibt es bei Amazon oft nur zum Leihen und zum Kaufen. Bestimmte Apps für Android- und Fire-Geräte versprechen kostenlosen Filmgenuss – sind in aller Regel aber Fake-Angebote, die teuer werden können!

Weiterleitung – Weiterleitung – Abo – Betrug

Vermeintlich kann man die neuesten Filme über Drittanbieter bei Amazon als Stream buchen. Als Beispiel nennt die Stiftung Warentest die App „Amazon Underground“, eine Art alternativen Appstore für Android- und Fire-Geräte. Dort gibt es sonst kostenpflichtige Apps kostenlos. Die App ist allerdings als Datenkrake verschrien. Man findet dann dort etwa „Phantastische Tierwesen“ als App. Diese ist zwar nicht mit Schadsoftware belastet, leitet den Nutzer aber auf die Seite „vkstreamingfilms.xyz“ weiter. Nach einer weiteren Anmeldung wird man abermals weitergeleitet, auf Seiten wie „peltmedia.com“ oder „geeker.com“, wo man dann zur Eingabe der Kreditkartendaten aufgefordert wird.

Jetzt muss der Nutzer ein Abo abschließen, welches 5 Tage lang kostenfrei nutzbar ist, danach aber 28 Euro im Monat kostet. Obendrein hat der Nutzer dann lediglich Zugriff auf einige Spiele, nicht aber den gewünschten Film. Sein Abo kann man zwar wieder kündigen, die Daten hat man dann aber trotzdem angegeben.

Verdächtige Apps mittlerweile verschwunden

Nachdem Amazon mit dem Sachverhalt konfrontiert wurde, reagierte das Unternehmen umgehend und löschte die verdächtigen Apps. Doch weitere Fake-Angebote sind nach wie im Umlauf. Gegenüber dem Stern kommentierte das Unternehmen: „Gefälschte Produkte werden von Amazon nicht toleriert. Kunden von Amazon vertrauen darauf, dass sie ausschließlich Produkte erwerben, die auch tatsächlich vom jeweiligen Markenhersteller stammen – egal ob der Verkauf direkt über Amazon erfolgt oder über einen der Millionen Drittanbieter.“ Für Kunden gilt: Seien Sie vorsichtig und lassen Sie Vernunft walten! Angebote, die zu schön klingen, um wahr zu sein, sind in der Regel nicht echt!

/ Geschrieben von Christoph Pech





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren