Und wieder wird Amazon einen neuen Markt erobern. Dieses Mal hat der Konzern den Start in Belgien angekündigt.

Stadtzentrum von Gent, Belgien
canadastock / Shutterstock.com

Bereits vor einigen Wochen loderten Spekulationen über neue Märkte auf, in die Amazon expandieren und damit sein Netz an internationalen Plattformen erweitern will: Durch geleakte Dokumente rückte etwa Belgien als neuer Markt in den Fokus. Nun hat Amazon die künftige Strategie der Internationalisierung offiziell bestätigt und einen Start im Königreich Belgien angekündigt.

Genauen Start-Termin lässt Amazon offen

Verbraucherinnen und Verbraucher in Belgien, die bei Amazon einkaufen wollen, mussten bisher auf die Plattformen der Nachbarländer – etwa in Frankreich (Amazon.fr), in den Niederlanden (Amazon.nl) oder in Deutschland (Amazon.de) – zurückgreifen. Dieser Weg bleibt ihnen im Zuge der Expansion künftig erspart. 

Einen konkreten Termin für den Start des lokalen Marktplatzes Amazon.com.be ließ der Konzern offen und verwies lediglich darauf, dass er die Plattform „in den kommenden Monaten“ ans Netz nehmen werde. 

Händler können sich jetzt registrieren

Interessierte Händler, die den belgischen Amazon-Marktplatz nutzen wollen, können sich bereits als Verkaufspartner auf sell.amazon.com.be registrieren. Aktuell gebe es nach Aussagen von Amazon schon mehr als 1.000 kleine und mittlere Firmen aus Belgien, die auf einem oder mehreren der 21 Amazon-Stores rund um die Welt handeln.

„Wir freuen uns auf unseren ,Tag 1‘ für Amazon in Belgien, und mit der Bereitstellung eines lokalen Geschäfts werden wir belgischen Kunden einen großen Mehrwert bieten. Heute machen wir den ersten Schritt, indem wir lokale kleine und mittlere Unternehmen einladen, mit uns zusammenzuarbeiten. Nach vielen Monaten der Vorbereitung sind wir bereit, sie bei der Vorbereitung auf den Start von Amazon.com.be zu unterstützen und hoffen, ein wichtiger Partner für ihren Erfolg zu werden“, kommentierte Eva Faict, Country Managerin für Amazon Belgien, den Schritt.

Ausbau von Amazons Logistik in der Region

Die steigende Nachfrage vor Ort hatte Amazon bereits bewogen, auch in Belgien das Liefererlebnis zu optimieren: 2021 wurden beispielsweise die Partnerschaften mit lokalen Lieferunternehmen erweitert. Darüber hinaus sind die Eröffnung einer Lieferstation in Antwerpen, 50 dauerhafte Arbeitsplätze und rund 200 zusätzliche Fahrer für die Region in Planung. 

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen bei Amazon informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!
/ Geschrieben von Tina Plewinski




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren