55 Millionen Nutzer hat Amazon Music mittlerweile. Allein 2019 habe man seine Nutzerzahlen um 50 Prozent steigern können, wohl auch dank gehöriger internationaler Expansion.

Amazon Music App
Nicole Lienemann/Shutterstock.com

Zum ersten Mal hat Amazon offizielle Wachstumszahlen zum Musik-Streaming-Dienst Amazon Music preisgegeben. Zum Start des Jahres 2020 hat Amazon Music weltweit 55 Millionen Nutzer. Im Jahr 2019 sei das Angebot enorm gewachsen, allein die Abonnenten von Amazon Music Unlimited seien im vergangenen Jahr um 50 Prozent gestiegen. Insgesamt seien die Nutzerzahlen in den USA, in Großbritannien, in Deutschland und in Japan um die Hälfte gestiegen und hätten sich in Frankreich, Italien Spanien und Mexiko mehr als verdoppelt. In diesen Märkten ist der Dienst noch nicht so lange verfügbar, das Wachstumspotenzial entsprechend groß.

Mit Amazon Music HD, das in der zweiten Jahreshälfte 2019 gelauncht wurde, wächst das Angebot weiter. Man sei sehr „stolz, diesen unglaublichen Meilenstein“ erreicht zu haben, so Steve Boom, Vizepräsident von Amazon Music. Amazons Strategie sei „einzigartig“ und der Fokus liege darauf, den Marktplatz für Musik-Streaming weiter auszubauen. Music ist nicht nur für Prime-Mitglieder verfügbar, sondern auch über diverse Abo-Modelle buchbar.

Spotify ist weit weg

Für den Marktführeranspruch muss Amazon aber noch eine Menge Abonnements unter die Leute bringen. Der unangefochtene Spitzenreiter ist nach wie Spotify mit mehr als 108 Millionen zahlenden Abonnenten weltweit (Stand: 1. Halbjahr 2019). Damit hat Spotify einen Marktanteil von 36 Prozent. Diesen Anteil hatte der Dienst laut Music Industry Blog auch schon 2017 und 2018, Spotify wächst also im Gleichschritt mit dem Gesamtmarkt. 

Ebenfalls noch vor Amazon Music liegt Apple mit 18 Prozent Marktanteil. Dessen Wachstum verlangsame sich aber gerade, während Amazon stark zulegt. Apple hatte im ersten Halbjahr 2019 etwa 60 Millionen Nutzer, Amazon damals noch etwa 38 Millionen. Der Abstand dürfte weiter geschrumpft sein. Abgesehen von Tencent, das mit 10 Prozent Anteil zwar durchaus stark ist, aber weitgehend nur in China genutzt wird, teilen sich hinter Amazon, Apple und Spotify viele kleinere Anbieter, darunter Google oder Deezer, den Rest des Marktes.

/ Geschrieben von Christoph Pech





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren