Logo amazon Watchblog

Die Schweinsteiger-Doku „Memories – Von Anfang bis Legende“ ab 5. Juni auf Amazon Prime gibt Einblicke in das Leben des Fußballstars. Produziert wurde sie von einer anderen deutschen Legende ... 

Schweinsteiger
CP DC Press / shutterstock.com

Es gibt ein ikonisches Bild über Bastian Schweinsteiger, als er sich im WM-Endspiel 2014 gegen Argentinien mit der Hand ins blutüberströmte Gesicht fasst und halb stolz, halb anklagend dreinschaut. Das war kurz vor seinem größten Erfolg, dem WM-Titel 2014. Möglicherweise wird die Szene auch in der Amazon-Doku über das Leben der Fußball-Legende zu sehen sein. „Schw31ns7eiger: Memories – Von Anfang bis Legende“ läuft ab dem 5. Juni auf Prime Video, wie Amazon mitteilt.

Was bedeuten die Zahlen 31 und 7 bei Schweinsteiger?

Das Zahlenspiel im Titel bezieht sich dabei auf seine Rückennummern beim FC Bayern München (31) und der Deutschen Nationalmannschaft (7). Und Amazon nützt den Gag auch, um den Start anzukündigen – in 31 Tagen ab dem 6. Mai. Wie wird aus einem passionierten Nachwuchs-Fußballer ein WM-Held und das Vorbild einer gesamten Fußball-Generation? Welche Charaktere und Erlebnisse prägten ihn – das will die Doku beantworten. Auch andere Fußball-Legenden wie Gerhard Delling, Jogi Löw, Uli Hoeneß, Oliver Kahn und Karl-Heinz-Rummenigge tauchen auf. 

Schweinsteiger
© Amazon

Til Schweiger verfilmt Leben von Schweinsteiger

Für die Doku verantwortlich ist eine weiterer deutscher Star: Til Schweiger hat den Film mit seiner Firma Barefoot Films produziert. „Bastian ist für mich einer der größten deutschen Fußballer, die es je gegeben hat, und dazu ein ganz besonders toller Mensch! Schweinsteiger bedeutet für mich Emotion pur. Normalerweise muss ich zu sowas erst einmal ein Drehbuch schreiben“, sagte Schweiger.

Schweinsteiger spielte unter anderem für Bayern München, Manchester United und bis zu seinem Karriere-Ende 2019 bei Chicago Fire. Von 2004 bis 2016 war er Nationalspieler und wurde 2014 in Brasilien Weltmeister. Schweinsteiger ist seit Juli 2016 mit der serbischen Tennisspielerin Ana Ivanović verheiratet und hat zwei Söhne. Auch nach seiner aktiven Karriere bleibt er am Ball: Bis mindestens zur Fußball-WM 2022 in Katar wird er für die ARD Experte bei Live-Spielen sein.

/ Geschrieben von Markus Gärtner





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner