Im „Herr der Ringe“-Universum tut sich Großes. Amazon könnte neue Rechte am Fantasy-Epos kaufen.

Der eine Ring aus dem Fantasy-Epos Der Herr der Ringe
Elentaris Photo / Shuttertstock.com

Noch bevor Amazon im Herbst mit seiner neuen und heiß erwarteten „Herr der Ringe“-Serie startet, könnte sich ein großer Coup anbahnen. Gerüchten zufolge sollen nämlich sowohl die Film- als auch die Games- und Merchandising-Rechte an Tolkiens Fantasy-Saga verkauft werden. Konkret gemeint sind die entsprechenden Rechte an „Herr der Ringe“ sowie der Vorgeschichte „Der Hobbit“, die aktuell bei der US-amerikanischen Filmproduktionsfirma Zaentz liegen.

Noch in dieser Woche wolle Zaentz die Rechte versteigern, die Höhe der potenziellen Einnahmen werden auf mindestens zwei zwei Milliarden US-Dollar geschätzt, heißt es beim Tech-Portal Golem mit Verweis auf das Branchenmagazin Variety. Quellen für die Informationen seien indes nicht genannt worden.

Mehr zum Thema:

Amazon hätte großen Konkurrenten

Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, könnte Amazon ein durchaus harter Bieterkampf bevorstehen: „Für Zaentz sollen Amazon und Warner die Hauptinteressenten an den Rechten für die Filmrechte der Tolkien-Stoffe sein“, heißt es weiter. Warner selbst ist im Film- und Fernsehgeschäft ein Riese, der die legendäre Tolkien-Trilogie „Der Herr der Ringe“ Anfang der 2000er Jahre, aber auch die dreiteilige Fortsetzung (oder besser gesagt die Vorgeschichte) in den 2010er Jahren über die Unternehmenstochter New Line Cinema umgesetzt hat. 

Auch Warner ist also schon lange und tief mit dem Tolkien-Universum verbunden und könnte gleichermaßen Interesse an entsprechenden Rechten für weitere Filme, (Video-)Spiele und/oder Merchandising-Produktreihen der Fantasy-Welt haben.

Amazons TV-Serie wurde durch ein Schlupfloch möglich

Obwohl die Rechte derzeit bei Zaentz liegen – wie konnte Amazon überhaupt eine hauseigene „Herr der Ringe“-Serie in Angriff nehmen? Die Antwort liegt in einem Schlupfloch, denn der Vertrag an den Rechten, mit dem Zaentz in den 70er Jahren die Hoheit über Filme, Spiele und Merch erhielt, „deckt nicht die Rechte für die Produktion einer TV-Serie nach Herr der Ringe ab, wenn diese länger als acht Episoden ist“, berichtet Golem. Dies habe es Amazon ermöglicht, einen direkten Vertrag mit den Tolkien-Erben einzugehen und die anvisierte Serie umzusetzen.

Am 2. September 2022 will Amazon mit seiner neuen „Herr der Ringe“-Produktion an den Start gehen. Ob der Konzern dann auch mit einem umfassenden Rechte-Katalog zu Merch, Spielen und Co. ausgestattet ist, wird sich zeigen.

/ Geschrieben von Tina Plewinski




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren