Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Und es geht weiter: Schon mit der eigenen LKW-Flotte machte sich Amazon unabhängiger von externen Logistikern. Nun kommt das erste Amazon-gebrandete Flugzeug. Es wird nicht das letzte sein.

Amazon One

Screenshot, Youtube-Video © About Amazon

Für Amazons Prime-Angebot ist der schnelle Versand das vielleicht wichtigste Kriterium. Wenn Amazon Same oder Next Day Delivery verspricht, dann muss das Unternehmen im wahrsten Sinne des Wortes auch liefern. Seit Jahren versucht Amazon, sich von externen Anbietern unabhängiger zu machen und die Logistik in die eigene Hand zu nehmen. Der nächste große Schritt auf dem Weg dorthin ist nun erfolgt: Amazon hat sein erstes gebrandetes Prime-Air-Flugzeug.

Amazon One hebt ab

Amazon One heißt die Boeing 767-300, die das erste Amazon-gebrandete Flugzeug überhaupt ist (gemietet hatte man erste Flugzeuge aber bereits im März 2016). An dessen Seite prangt in großen Lettern „Prime Air“. Damit vergrößert Amazon seine Lieferkapazitäten, um die Lieferung innerhalb von ein oder zwei Tagen in den USA sicherzustellen. Am Wochenende wird Amazon One auf dem Seafair-Festival in Seattle im Rahmen einer Luftfahrtshow erstmals in Aktion präsentiert.

Amazon will mittelfristig ein eigenes Luftfracht-Netzwerk mit insgesamt 40 Flugzeugen aufbauen, die nach und nach in den kommenden Jahren in Betrieb genommen werden. Damit ist der Online-Riese dann auch im Lufttransport weitgehend unabhängig von der Konkurrenz.

/ Geschrieben von Christoph Pech





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren