Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Amazon setzt auf Mode und bietet in Deutschland ein neues Foto-Tool und zeitlich begrenzte Influencer-Kollektionen.

Frau mit Ort und Zeit
Screenshot © amazon.de/thedrop?

Amazon hilft jetzt Kunden, die im Web oder der physischen Welt einen ansprechenden Mode-Style gesehen haben und diesen auf dem Marktplatz nachkaufen möchten. Über das Tool Style Snap in der Amazon-App können Nutzer ein Foto hochladen, das Programm findet dann die dazu passenden Stücke und Accessoires, berichtet t3n.

Amazons Style Snap ist das „Shazam der Mode“

Die Algorithmen berücksichtigen bei den Vorschlägen unterschiedliche Faktoren wie Marke, Preisspanne und Kundenbewertungen. Kunden können das Tool zunächst für Kleider, Oberteile, Unterteile, Schuhe und Taschen nutzen. Das Tool wurde bereits im Sommer auf der Re-Mars-Konferenz 2019 in Las Vegas vorgestellt und dort als „Shazam für Mode“ bezeichnet. Ein solches Feature könnte unter anderem für Nutzer von Instagram und Co. nützlich werden, die sich dort etwa von Mode-Influencern inspirieren lassen.

Mode-Kollektionen von deutschen Influencern

Auch mit The Drop will Amazon den Influencer-Trend nutzen. In den USA gibt es das Programm bereits, jetzt kommt es auch nach Deutschland. Auf der entsprechenden Seite finden Kunden spezielle von Influencern zusammengestellte Kollektionen, in Deutschland soll Leonie Hanne dabei sein. Hanne gilt als eine der wichtigsten deutschen Fashion-Influencer.

Der Clou: Wer eines der exklusiven Stücke haben möchte, muss innerhalb von 30 Stunden zuschlagen. Exklusivität und Zeitdruck sollen zum Spontankauf verführen. Laut Amazon werden diese Stücke nicht in Masse, sondern individuell nach eingehender Bestellung produziert. Es gibt allerdings auch einen „Basic“-Bereich mit einer Grundausstattung an Produkten, die immer zur Verfügung stehen. Alle paar Wochen soll es neue Sortimente geben.

/ Geschrieben von Markus Gärtner





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren