Serien-Fans aufgepasst: Es gibt zahlreiche Neuigkeiten aus der Welt von Amazon Prime Video.

Schauspieler Sir Patrick Steward, der Captain Jean-Luc Picard spielt
DFree / Shutterstock.com

Auf Nutzerinnen und Nutzer von Amazon Prime Video kommen zahlreiche neue Inhalte zu. Derzeit gibt es einige spannende Neuigkeiten, unter anderem rund um die Fantasy-Serie „Carnival Row“, das Star-Trek-Sahnestück „Picard“, die Endzeit-Verfilmung „Fallout“ sowie die Comedy-Serie „Die Discounter“. Wir fassen zusammen.

Star Trek: Picard – finaler Starttermin steht fest

Für viele Trekkies, also Fans der Star-Trek-Welt, war der Start des Serienablegers „Star Trek: Picard“ im Jahr 2020 ein wahr gewordener Traum – vor allem auch, weil Captain Jean-Luc Picard in Original-Besetzung, gespielt von Sir Patrick Steward, für die Serie verpflichtet wurde. Im kommenden Jahr wird es schließlich die dritte und letzte Staffel geben und der entsprechende Starttermin für Deutschland steht nun fest: der 17. Februar 2023, also ein Tag nach der US-Premiere.

Ab diesem Datum wird die finale Staffel der Sci-Fi-Reihe bei Amazons Streaming-Dienst Prime Video hierzulande zur Verfügung stehen. Und wie auch bei den zurückliegenden Staffeln kommt die allzu verhasste „Salami-Taktik“ zur Anwendung: Der frische Serien-Stoff wird also nicht komplett, sondern scheibchenweise veröffentlicht – heißt in konkretem Fall: Jede Woche gibt es eine neue Folge der zehnteiligen Staffel zu sehen.

Für den Abschluss können sich Zuschauerinnen und Zuschauer auf viele bekannte Figuren und Schauspieler aus der „Next Generation“ freuen: Der Spiegel nennt explizit etwa LeVar Burton (Geordi La Forge), Michael Dorn (Worf), Jonathan Frakes (William T. Riker), Gates McFadden (Dr. Beverly Crusher), Marina Sirtis (Deanna Troi), Brent Spiner (Data) oder auch Jeri Ryan (Seven of Nine).

Poster zu den Charakteren wurden derweil bereits über Instagram verbreitet:

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Star Trek on Paramount+ (@startrekonpplus)

Carnival Row bekommt eine zweite und letzte Staffel

Die meisten Zuschauerinnen und Zuschauer, die Gefallen an der düsteren Fantasy-Serie „Carnival Row“ gefunden haben, dürften sicherlich kaum mehr an eine Weiterführung der Geschichte geglaubt haben. Denn nachdem Staffel 1 noch vor der Pandemie, im Jahr 2019, über die Bildschirme flimmerte, war seither nur wenig zu vernehmen. 

Nun allerdings gibt es laut Buffed freudige und traurige Nachrichten zugleich. Es wird eine zweite Staffel geben, allerdings wird es eine abschließende Staffel sein. In einem neuen, nur wenige Sekunden langen Teaser-Trailer sind die beiden bekannten Hauptdarsteller Orlando Bloom und Cara Delevingne als Rycroft Philostrate und Vignette Stonemoss zu sehen.

Staffel 2 von „Die Discounter“ startet am 11. November

Die deutsche Serie „Die Discounter“ ist bei den Zuschauerinnen und Zuschauern offenbar gut angekommen, weshalb Amazon ihr eine zweite, zehnteilige Staffel spendiert hat. Diese geht am 11. November an den Start. In der fiktionalen, parodistischen Dokumentarserie wird der Alltag innerhalb eines Supermarktes in den Blick gerückt. Der entsprechende Trailer gibt Einblicke in die kommende Geschichte, in der Filialleiter Thorsten Kruse unter anderem mit schlechten Umsätzen und dem Gesundheitsamt zu kämpfen hat. Hinter dem Projekt steht als Co-Produzent wieder Christian Ulmen, schreibt film.at.

Erstes offizielles Bild zu neuer Fallout-Serie

Dass Amazon eine Serie zur berühmten postapokalyptischen Videospielreihe „Fallout“ plant, ist schon länger bekannt. Zwar waren im Sommer einige Fotos vom vermeintlichen Set geleakt worden, doch die Informationslage ist noch immer dürftig. Ein erstes offizielles Bild hat Amazon nun selbst über den Kurznachrichtendienst Twitter veröffentlicht, wobei auch dieses nicht wirklich viel offenbart.

Zu sehen sind Menschen, die vor einer Schleuse stehen. Auf ihrem Rücken prangt jeweils eine 33 – eine Zahl, die auf ihren Standort bzw. den entsprechenden Vault hinweist. Eine Zahl, die in der bisherigen Geschichte der Rollenspielreihe noch nicht auftauchte. „Allerdings deutet die Nummer darauf hin, dass es sich um einen Vault an der Westküste des Landes handelt. Alle Vaults mit einer Nummer unterhalb der 50er-Grenze sind nämlich normalerweise in dieser Region lokalisiert“, heißt es bei PCGames. Es darf also gemutmaßt werden, dass Amazons Geschichte an mehreren Orten an der Westküste spielt. Wann die Serie ihre Premiere feiert, ist bislang nicht bekannt.

Drama statt „Friedliche Weihnachten“

Wer es weniger postapokalyptisch, dafür aber weihnachtlicher mag, für den könnte eine neue Serie das Richtige sein, die für den 9. Dezember angekündigt wurde: Bei „Friedliche Weihnachten“ handelt es sich um eine sechsteilige Original-Produktion aus dem Hause Amazon, in der unter anderem Valerie Huber („Klammer – Chasing the Line“), Timur Bartels („Club der Roten Bänder“), Uwe Ochsenknecht („Ich war noch niemals in New York“), Wayne Carpendale („Der Landarzt“) und Esther Schweins („Samstag Nacht“) mitspielen.

In der Produktion geht es um das Pärchen Johanna und Anton, das die Weihnachtszeit gern allein verbringen würde, da ihr Jahrestag auf diese Zeit fällt. Um anstrengende Familienmitglieder und alte Traditionen unter einen Hut zu bekommen, wird das Weihnachtsfest auf ein Chalet in Österreich verlegt. „Während Generationen, Kulturen und soziale Ansprüche aufeinanderprallen, bereitet sich Anton inmitten des Familiendramas darauf vor, Johanna die Frage aller Fragen zu stellen – Chaos vorprogrammiert!“, wird die Geschichte bei Mobiflip zitiert.

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen bei Amazon informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!
/ Geschrieben von Tina Plewinski




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren