Glaubt man den Aussagen von Insidern, steht Amazon davor, ein neues Gerät auf den Markt zu bringen – dieses Gerät scheint darauf abzuzielen, die bestehenden Amazon-Geräte sinnvoll zu ergänzen und ein Zusammenspiel der Apparaturen zu ermöglichen.

Nahaufnahme: Rekorder
© Pablo Eder / Shutterstock.com

Das Weihnachtsgeschäft ist gar nicht mehr lange hin – und sicher würde es sich für Amazon lohnen, pünktlich zu den weihnachtlichen Geschenkeeinkäufen ein neues Gerät zu präsentieren. Da trifft es sich gut, dass der Konzern Insidern zufolge an einer solchen Neuerung arbeiten soll: Im Zentrum der Spekulationen steht ein digitaler Festplattenrekorder, der den Arbeitsnamen „Frank“ tragen soll.

Amazon: Festplattenrekorder würde Fire-Geräte sinnvoll erweitern

Theoretisch könnte der Rekorder mit den hauseigenen „Fire“-Geräten gekoppelt werden – „und zwar auf ähnliche Weise, wie sich die Echo-Lautsprecher damit verbinden lassen“, schreibt t3n. Kunden könnten dann nicht nur (wie bisher) Filme und Serien streamen, sondern in Zukunft beispielsweise auch TV-Sendungen aufnehmen. Später sei es sogar möglich, die aufgenommenen Sendungen auf einem Smartphone zu laden und sich von dort aus anzuschauen, heißt es mit Verweis auf Bloomberg weiter.

Genau wie die Schwester-Geräte aus der Echo-Lautsprecherfamilie soll das neue Amazon-Gerät in der Entwicklungsabteilung namens Lab 126 gefertigt werden. Amazon selbst hat sich – wen wundert’s?! – zu den Gerüchten noch nicht geäußert. Auch steht noch kein Veröffentlichungstermin fest, obwohl (rein spekulativ) ein Erscheinen vor dem Weihnachtsfest natürlich sinnvoll erscheinen würde.

Selbst die Frage, OB es das Gerät überhaupt in die Wohnzimmer der Kunden schafft, scheint unklar zu sein. Denn die Insider sollen laut t3n weiterhin preisgegeben haben, „dass das Projekt jederzeit verschoben oder ganz beendet werden könnte“.

/ Geschrieben von Tina Plewinski




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren