Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Rund 100 Millionen Geräte mit Amazons Alexa sollen im Einsatz sein, wie der Amazon-Verantwortliche Dave Limp in einem Interview mit The Verge angab. 

Alexa
© Screeny/Shutterstock.com

Amazon ist – wie viele Händler auch – manchmal recht verhalten im Bekanntgeben von detaillierten Zahlen, umso überraschender ist die Erfolgsmeldung von 100 Millionen verkauften Alexa-Geräten. Das deutsche Tech-Portal Golem hat dann auch in dem entsprechenden Interview mit dem Amazon-Verantwortlichen Dave Limp einige Unklarheiten entdeckt. So sei zum Beispiel nicht ganz klar, auf welchen Zeitraum sich die Verkaufszahlen beziehen und ob nur Amazons eigene Geräte oder auch solche von Drittanbietern in die Verkaufsstatistik eingeflossen sind. Der Echo-Lautsprecher startete im Sommer 2015 in den USA, in Deutschland im Herbst 2016. Insgesamt gibt es mittlerweile mehr als 150 verschiedene Produkte mit eingebauter Alexa.

Amazons Alexa läuft auch auf fremden Geräten

Die digitale Assistentin Alexa ist nicht nur auf den Amazon-Geräten vertreten, sondern kann auch von anderen Herstellern in Produkte integriert werden. Alexa wird dabei jeweils mit Inhalten und Updates von Amazon-Servern gespeist. Daher sollte es für Amazon eigentlich auch leicht möglich sein, die genaue Zahl der verkauften Geräte zu bestimmen, auch wenn diese nicht über Amazon verkauft wurden.

Fremde Hersteller und die Nutzer eines solchen Gerätes müssen bei der Vorinstallation von Amazons Alexa allerdings auf einige Funktionen verzichten. Auf welche genau, wird von Amazon nicht genannt. So fehlt auf amazon-fremden Geräten teilweise die Unterstützung für den Musikstreaming-Dienst Spotify sowie Musik-Multiroom- oder Anruf- und Messaging-Funktionen. Langfristig will Amazon diese Funktionen aber auch auf fremden Geräten anbieten, heißt es. 

Sind 100 Mio Alexa-Verkäufe ein Erfolg für Amazon?

Im Weihnachtsgeschäft habe vor allem Amazons Mini-Lautsprecher Echo Dot eingeschlagen, erklärt Limp in dem Interview mit The Verge. Das Gerät sei noch bis Ende Januar ausverkauft. Ob die 100-Millionen-Marke nun ein Erfolg sei oder nicht, komme auf die Perspektive an, heißt es dort. Die Zahl sei entweder „wirklich beeindruckend“ oder „ein ernsthaftes Problem“ für Amazon. Denn einerseits sind von den digitalen Assistenten von Apple und Google deutlich mehr im Einsatz, weil diese auf den jeweiligen Geräten bzw. der Software vorinstalliert sind. Andererseits würden sich Nutzer beim Kauf bewusster für Amazons Alexa entscheiden, argumentiert der Autor.

Im E-Commerce ist Amazons digitaler Assistent aber noch nicht angekommen. Obwohl viele Studien dem sogenannten Voice oder Conversational Commerce eine große Zukunft bescheinigen – im wahren Leben bestellen erst wenige Nutzer mit Alexa.

/ Geschrieben von Markus Gärtner





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren