Logo amazon Watchblog

Werden bei Amazon bald nur noch Roboter arbeiten? Ein Amazon-Manager hat sich zu dieser Frage kürzlich geäußert.

Kampf von Mensch gegen Roboter
studiostoks / Shutterstock.com

Amazon ohne Roboter? – Kaum vorstellbar! Denn der Konzern bringt seit vielen Jahren verschiedene, teils hoch spezialisierte Systeme zum Einsatz, die den menschlichen Kollegen zum Beispiel innerhalb der Logistik die Arbeit erleichtern. Dennoch scheint Amazon Kritik an der zunehmenden Digitalisierung und dem vermehrten Einsatz von Robotern beschwichtigen zu wollen.

Bei vielen Prozessen sind Menschen unverzichtbar 

„Auf Menschen wird man noch lange nicht verzichten können“, hat sich Experte Werner Vogels gegenüber der Deutschen Presse-Agentur jüngst geäußert. Vogels ist als Technikchef bei Amazon aktiv und treibt die technologischen Innovationen des Konzerns voran. 

Vogels glaube nach Angaben von Heise Online daran, dass lernende Computer noch über einen langen Zeitraum hinweg auf die Hilfe menschlicher Kollegen angewiesen sein werden. Gerade mit Blick auf die Spracherkennung, das maschinelle Lernen oder Prozesse in der Industrieproduktion seien menschliche Akteure unabdingbar.

Stetige Automatisierung als Ziel

Bei einem Prozentsatz von etwa 20 bis 30 Prozent liegen jene Daten, die Menschen für Maschinen beschreiben müssten, um Computersysteme anzulernen. Erst auf der Basis dieser menschlichen Einstiegsleistung sind die Maschinen dann in der Lage, Analysen vorzunehmen. „Dieses Verhältnis kann sich mit der Zeit verschieben. Das Ziel ist natürlich, so viel wie möglich von diesem Prozess zu automatisieren“, kommentiert Vogels weiter. 

Allerdings sei der Einsatz menschlicher Arbeitnehmer in solchen Situationen wichtig, wenn Systeme den Geist aufgeben: „Wenn die Autobatterie aufgibt und die Roboterwagen-Software sich abschaltet, sollte man besser in der Lage sein, selber zu fahren.“

/ Geschrieben von Tina Plewinski





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner