Amazons Sprachassistentin Alexa steht jetzt auch Fahrern von Luxuswagen zur Verfügung, wenn diese unterwegs sind.

Nahaufnahme eines Lamborghini im Sonnenuntergang
Andrii Kvasov / Shutterstock.com

Die Verbreitung von Amazons Alexa im Automobilbereich geht weiter: Der italienische Luxuswagen-Hersteller Lamborghini hat die Sprachassistentin nun in neue Fahrzeuge der Huracán-Familie, genauer gesagt des Modells Huracán EVO, integriert. Dort werden Alexa nicht nur quasi kosmetische Aufgaben übergeben, sondern sie darf sogar essenzielle Bereiche des Fahrens regulieren.

Eine entsprechende Kooperation mit Lamborghini hatte Amazon bereits Anfang vergangenen Jahres im Rahmen der CES, der weltweit größten Fachmessen für Unterhaltungselektronik, angekündigt.

Welche Aufgaben übernimmt Alexa?

Wie auch in den Fahrzeugen anderer Hersteller, herrscht Alexa im Lamborghini Huracán EVO künftig über das multimediale Geschehen – so kann sie via Sprachbefehl Musik, Hörbücher und Podcasts abspielen oder etwa gängige Aufgaben übernehmen, die auch von Zuhause häufig genutzt werden, wie etwa Anrufe tätigen, Einkaufslisten befüllen oder Haushaltsgeräte aus der Ferne steuern.

Darüber hinaus kann Alexa jedoch auch tief in die Fahrzeugsteuerung eingreifen: Neben der Regulierung der Klimaanlage, der Navigation oder der Beleuchtung kann sie auf Zuruf etwa Daten zum Fahrverhalten kontrollieren, wie das Fachportal SmarthomeAssistent berichtet: „Im Huracán EVO mit Allradantrieb ist Alexa zudem in das LDVI-System (Lamborghini Dinamica Veicolo Integrata) integriert. Mit dem Sprachbefehl ‚Alexa, öffne das Dynamikkoordinator-Menü‘ lässt sich das Fahrdynamik-Feedback in Echtzeit am LIS-Display aufrufen, wie etwa Drehmomentverteilung (Torque Vectoring), Dynamiklenkung LDS (Lamborghini Dynamic Steering) und Traktionskontrolle.“

Starke Bilder für kaufkräftige Kunden

Auf seiner Website verweist Lamborghini darauf, dass die strategische Kooperation mit Amazon durch die Integration der Neuerungen nicht abschließend vollendet sei. Vielmehr blicke man in die Zukunft, um künftig auch neue, zusätzliche Konnektivitätsfunktionen zu entwickeln und in die hauseigenen Fahrzeuge zu integrieren.

In einem Werbevideo gibt der Luxusautohersteller Einblicke in die Alexa-Integration und spart dabei nicht im Geringsten an beeindruckenden Bildern des PS-starken Wagens. Dabei nutzt das Unternehmen pathetische Musik und ein nostalgisch-emotionales Storytelling, um eine Bindung zum Zuschauer und potenziellen Käufer zu erreichen – zumindest zu jenen, die das nötige Kleingeld mitbringen.

 

/ Geschrieben von Tina Plewinski





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren