Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Amazons Forschungsabteilung hat neue Ideen für die eigenen Paketdrohnen vorgelegt. So sollen die Drohnen mit einem Trick leiser fliegen können und dank Mikrofone sogar Sprachbotschaften weitergeben. Spezielle LED-Anzeigen sollen sogar Werbemöglichkeiten auf den Drohnen bieten.

Prime Air-Drohne

 Amazon-Drohne, Screenshot aus Werbevideo © Amazon

Amazon gehört bei der Drohnentechnik bislang unter den kommerziellen Anwendern zu den Pionieren. Mehrere Generationen hat das Unternehmen bereits an Drohnen entwickelt, immer mit dem Ziel vor Augen, eines Tages damit Pakete in der letzten Meile zum Kunden zu bringen. Dass Amazon weiter an der Technologie feilt, zeigt ein aktueller Patentantrag von Amazon.

Amazon ist bereits in der Lage, eigene Drohnen herzustellen, die Pakete zumindest über kurze Strecken transportieren können. Mit einer neuen Technik möchte Amazon seine Drohnen künftig verbessern. Zum einen sollen die Drohnen leiser werden, was gerade beim Einsatz in Städten und insbesondere in Wohngebieten von Vorteil ist. Zum anderen sollen die Drohnen über Mikrofone verfügen.

Werbung direkt auf der Drohne?

Die Mikrofone könnten es ermöglichen, dass Amazon-Mitarbeiter über die Drohne mit den Menschen am Boden kommunizieren könnten. So könnten zum Beispiel Anwohner vor der Landung auf die Drohne aufmerksam gemacht werden und so noch einmal die Sicherheit beim Einsatz der Drohnen verstärkt werden.

Eine weitere Änderung, die sich Amazon für seine Drohnen vorgenommen hat, ist das Optimieren der Lautstärke. So sollen künftig jeweils verschiedene Propeller zum Einsatz kommen, welche sich in entgegengesetzten Richtungen drehen sollen. Damit soll ein Propeller die Lautstärke des Antriebspropellers reduzieren können.

Weiter überlegt Amazon laut dem Patentantrag noch eine Art LED-Anzeigen an seine Drohnen anzubringen, über welche Textbotschaften eingeblendet werden. Denkbar wäre dann zum Beispiel ein Text wie „Vorsicht Landung!“ oder sogar eine Werbebotschaft von Amazon für all jene Passanten, welche die Amazon-Drohne über ihren Kopf schweben sehen.






Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren