Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Vom 30. Juni bis 04. Juli 2016 fand die Amazon Picking Challenge auf dem RoboCup in Leipzig statt. In dem Wettbewerb haben sich 16 internationale Teams im Einlagern bzw. Picken von Artikeln gemessen  – dieses Jahr konnte das niederländische Team Delft den Wettbewerb für sich entscheiden.

Die Amazon Picking Challenge besteht aus zwei Teilaufgaben: Der Stow Task, also dem Einlagern von 12 Produkten in ein Regal, und der Pick Task, also der Entnahme der Produkte aus dem Regal. Die Teams hatten für beide Aufgaben jeweils 15 Minuten Zeit. Punktabzüge gab es für das Fallenlassen von Artikeln und wenn nicht alle Artikel eingelagert bzw. gepickt werden konnten.

Team Delft entscheidet Wettbewerb für sich

Das deutsche Team NimbRo Picking konnte den zweiten Platz bei der Stow Task und den dritten Platz bei der Pick Task erreichen. Noch besser lief es bei dem niederländischen Team Delft. Das 16-köpfige Team erreichte in beiden Teilaufgaben den Platz 1 und wurde damit zum Sieger der Amazon Picking Challenge. Zu einem Foto-Finish kam es bei der Pick Task: Sowohl Team Delft als auch das japanische Team Preferred Networks erreichten 105 Punkte. Entscheidend war schließlich die Zeit, die es für das Picken des ersten Produkts gebraucht hatte. Hier konnten sich die Niederländer mit einer beeindruckenden Zeit von nur 30 Sekunden durchsetzen.

Wir waren mit der Kamera vor Ort und haben mit den teilnehmenden Teams und Tye Brady, Cheftechnologe bei Amazon Robotics, über den Wettbewerb gesprochen und uns erklären lassen, welche Herausforderungen die Roboter-Systeme bewältigen müssen.

 

/ Geschrieben von Michael Pohlgeers





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren