Logo amazon Watchblog

Eine neue Zahl aus dem Marketing-Bereich dürfte vielen Werbetreibenden die Schuhe ausziehen.

Uhr und Geld auf einem Tisch
kan_chana / Shutterstock.com

Groß, größer, Amazon: Obwohl an der Macht und dem Erfolg von Amazon mittlerweile niemand mehr zweifeln dürfte, gibt es hin und wieder Zahlen oder Statistiken, die uns die Macht, die Ressourcen oder den Erfolg von Amazon noch einmal eindrücklich vor Augen führen. So wie ein aktuelles Beispiel der US-amerikanischen Marketing- und Media-Zeitschrift AdAge.

11 Milliarden Dollar im Jahr für Anzeigen

Wie W&V berichtet, hat AdAge ausgerechnet, dass bei Amazon im vergangenen Jahr satte elf Milliarden Dollar in den Bereich Werbung und Promotions geflossen sind. Damit haben sich die Ausgaben um ein Drittel (34 Prozent) gesteigert. Nimmt man nun diesen Grundwert an, so ergeben sich daraus stattliche 21.000 Dollar Budget pro Minute. Zum Vergleich: Das entspricht in der Minute knapp 30 nagelneuen iPhones, einem Mittelklasse Jahreswagen oder den Kosten für 305 Jahresabonnements für Amazon Prime.

„Damit ist der Händlerschreck laut der AdAge-Studie ,Leading National Advertisers‘ nicht nur der größte Werbungtreibende der USA. Er ist auch auf bestem Weg, Procter & Gamble den Titel als weltweit größter Werbungtreibender streitig zu machen“, schreibt W&V.

Konkrete Einblicke in die Analyse bietet AdAge.

/ Geschrieben von Tina Plewinski





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner