Ein Amazon-Mitarbeiter des Logistiklagers Gernsheim (Amazon FRAX) wurde bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt.

Rettungswagen mit Menschen
Gorodenkoff / Shutterstock.com

In der Nacht zum 29. Juni ereignete sich ein schwerer Arbeitsunfall in dem Amazon-Logistiklager im hessischen Gernsheim (Kreis Groß-Gerau), wie usinger-anzeiger.de berichtet.

Dabei wollte ein 42 Jahre alte Mann gegen 0:40 Uhr vermutlich ein Paketförderband im Lager warten, dabei versagte offenbar ein sogenannter hydraulischer Stempel, die zum Bewegen schwerer Lasten genutzt werden. Das Paketförderband fiel auf den Mann und klemmte ihn vom Kopf bis zur Hüfte ein.

Die herbeigerufene Feuerwehr Gernsheim konnte ihn befreien. Der Mann war so schwer verletzt, dass er noch vor Ort vom Rettungsdienst reanimiert werden musste.  

Aufgrund der Dringlichkeit wurde der Mann per Krankenwagen in die nächste Klinik gefahren – ein Rettungshubschrauber hätte wohl zu lange gebraucht. Warum das Paketförderband versagte, ist noch unklar und wird jetzt unter anderem vom Amt für Arbeitsschutz untersucht. 

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen bei Amazon informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!
/ Geschrieben von Markus Gärtner




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren