Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Diebstahl durch Mitarbeiter ist ein Thema, das gerade in Logistiklagern nicht unerheblich ist. Schließlich können den entsprechenden Unternehmen durch solche Vorfälle zum Teil erhebliche Unkosten entstehen. Amazon hat eine (durchaus umstrittene) Strategie gewählt, um Angestellte in den Logistiklagern vom Diebstahl abzuhalten.

Überwachungskamera
© igor - Fotolia.com

„Abschreckung ist alles!“, hat sich wohl Amazon gedacht und eine recht umstrittene Methode erdacht, um dies zu erreichen: Um Mitarbeiter in den hauseigenen Logistikzentren vom Diebstahl abzuhalten, strahlt das Unternehmen Videos aus. Die Aufnahmen zeigen, wie ehemalige Angestellte auf frischer Tat beim Stehlen ertappt und im Anschluss entlassen wurden. Die geklauten Produkte reichen dabei von DVDs über Schmuck bis hin zu Mikrowellen oder Videospielen.

Gekündigte Mitarbeiter werden retuschiert

Zu sehen sind solche Videos im Eingangsbereich mancher US-amerikanischer Logistiklager – und zwar dort, wo sich die Mitarbeiter zum Einstempeln anstellen. In diesen Bereichen wurden extra Flachbildschirme angebracht, um zu zeigen, dass Langfinger im Unternehmen nicht toleriert werden. Um die entlassenen Mitarbeiter dennoch zu schützen, werden sie unkenntlich gemacht und nur als „schwarze Silhouetten“ dargestellt. Über jeder Silhouette thront allerdings das Wort „terminated“, also „gekündigt“. Manchmal ist auch „arrested“, also „verhaftet“, zu lesen.

Im Anschluss erfährt man auch Details zu den jeweiligen Diebstählen, wie etwa den geklauten Gegenstand, den Wert des Produkts und die Art und Weise, wie die Person erwischt wurde. So wurden die Diebesgüter zum Beispiel nicht nur in Socken versteckt, sondern auch in neu-adressierten Paketen verschickt.

Wie OnlinehändlerNews mit Verweis auf Bloomberg berichtet, sei nicht sicher, ob es solche „Diebstahl-Bekämpfungsstrategien“ auch in den hiesigen Logistikzentren von Amazon gibt. Grundsätzlich spielt das Thema Diebstahl in der Logistik aber eine wichtige Rolle, schließlich gibt es in diesem Bereich recht häufig eine Fluktuation der Arbeiter.

/ Geschrieben von Tina Plewinski





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren