Amazon-Gründer Jeff Bezos ist offenbar im Verkaufsrausch.

Jeff Bezos
mccv / Shutterstock.com

Fast sieben auf einen Streich! – Nachdem erst vor wenigen Tagen bekannt wurde, dass Amazon-Gründer Jeff Bezos einige seiner Konzernaktien abgestoßen und dabei rund zwei Milliarden US-Dollar eingenommen hat, ist der Verkaufsrausch offenbar noch nicht vorbei. Denn der 57-jährige Unternehmer hat nun weitere Anteilsscheine zu Geld gemacht.

Allein seit Beginn des Monats habe er nach Dokumenten der US-amerikanischen Börsenaufsicht SEC zwei Millionen Amazon-Aktien verkauft, schreibt Spiegel Online. „Die Verkäufe im Mai erfolgten in drei Tranchen – und das relativ kurz, nachdem Amazon glänzende Zahlen für das erste Quartal vorgelegt hatte“, fasst das Portal zusammen. Die Gesamtsumme, die er im Mai damit über Aktienverkäufe getätigt hat, liege demnach bei sage und schreibe 6,7 Milliarden Dollar.

Was macht ein Mensch mit so viel Geld?

Die Frage, was man mit sieben Milliarden Dollar alles anstellen könnte, erübrigt sich wohl für die meisten Menschen, da solche finanziellen Freiheiten sowieso für immer ein Wunschgedanke bleibt. Nicht aber für Jeff Bezos. Laut Forbes gilt er als reichster Mensch der Welt und kann mit einem Vermögen von rund 180 Milliarden Dollar aufwarten.

Jeff Bezos bei Forbes
Forbes

Obwohl offiziell nicht bekannt ist, was sich Bezos von dem Geld gönnen möchte, stehen im Rahmen solcher großen Aktienverkäufe immer auch Spekulationen im Raum, dass Bezos damit seine Weltraumpläne weiter vorantreiben will. Auch eine neue Luxusyacht soll er im Auge haben und womöglich auch Geld in Immobilien investieren.

/ Geschrieben von Tina Plewinski





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren