Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, die bei den Nutzern hochkochen und heiß diskutiert werden. So auch aktuell mit Blick auf Amazon: Da sorgen nämlich Veränderungen in der Schriftart für wallende Gefühlsausbrüche.

Fröhliches Gesicht, gemäßigtes Gesicht, trauriges Gesicht
© igorstevanovic / Shutterstock.com

Wie es scheint, testet Amazon auf seiner Website gerade eine neue Schriftart. Nutzer, die die Plattform besuchen und ein bisschen Glück haben, erblicken sie in entsprechend neuem Gewand: War man bisher an eine einfache, geradlinige und Serifen-lose Schrift gewohnt, dann muss man sich nun umstellen. Denn die neue Schrift besitzt Serifen und präsentiert sich alles in allem deutlich runder und etwas verspielter.

Hier die alte und die neue Schrift mal im direkten Vergleich:

Alte und neue Amazon-Schriftart im Vergleich
Screenshots © Amazon

Neue Amazon-Schriftart – zwischen Liebe und Hass

Bei der Schrift handelt es sich nicht um ein völliges Novum. Denn wie t3n berichtet, ist es die hauseigene Schriftart „Amazon Bookerly“. Diese hatte das Unternehmen bereits vor Jahren als Neuerung für seine E-Books angekündigt (wir berichteten).

„Es ist nicht wirklich klar, ob Amazon hier einen seiner vielfältigen A/B-Tests durchführt und die Änderung nur punktuell erprobt wird oder ob es sich um eine langfristig geplante Änderung handelt, die jetzt sukzessive umgesetzt wird“, schreibt das Portal. So oder so: Schon jetzt brodeln die Gefühle in den sozialen Medien hoch. Die Gefühlslage schwankt zwischen Entsetzen, Hass und latenter Sympathie.

 

 

 

In einem Post heißt es, die neue Schriftart sein nicht sehr „amazonig“, in einem anderes liest man in etwa, sie enorm veraltet.

 

Doch neben der ganzen Ablehnung und dem durchaus ungefilterten Aufruhr, den einige zu verbreiten suchen, finden sich durchaus auch einige Nutzer, die den Bookerly-Font für die Amazon-Website gar nicht so schlecht finden.

 

 

 

Es ist, wie es ist: Über Geschmack lässt sich eben nicht streiten.

 

/ Geschrieben von Tina Plewinski





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren