Banner
Logo amazon Watchblog

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Die Prequel-Serie zum „Herrn der Ringe“ hat nun ein Autorenteam und einen ungefähren Starttermin. Weitere Details soll es zu gegebener Zeit geben.

Dreharbeiten-Schild Hobbiton
© Bob Hilscher / Shutterstock.com

Die Serie im „Herr der Ringe“-Universum, Amazons Milliardenprojekt, macht Fortschritte – wenn auch kleine. Die aktuelle Ankündigung ist dann aber doch äußerst tiefgreifend, denn im Rahmen einer Pressetour hat Jennifer Salke, Chefin von Amazon Studios, bekannt gegeben, wer das Drehbuch für die Serie schreiben und diese damit ganz entscheidend prägen wird: Das Autorenteam heißt John D. Payne und Patrick McKay. Man habe sich nach einem „sehr sorgfältigen Prozess“ für die beiden entschieden, zitiert Collider.

Wenig Erfahrung – ein Wagnis?

Wie genau dieser Prozess ausgesehen hat, weiß man nicht, aber zumindest an der langjährigen Erfahrung von McKay und Payne kann es nicht gelegen haben, denn die beiden sind absolute Newcomer in Hollywood. Bislang arbeiteten sie lediglich an Star Trek: Beyond (werden dort allerdings nicht in den Credits genannt), schreiben aktuell für „Godzilla vs. Kong“, der 2020 in die Kinos kommen soll, und kümmern sich um den noch unbetitelten nächsten „Star Trek“-Film. Auf eine Handschrift der beiden lässt sich also bislang nicht schließen, zumal sie im Serien-Bereich noch gar keine Erfahrung mitbringen.

„Wir fühlen uns wie Frodo, der vom Auenland aus aufbricht, mit einer großen Verantwortung in unserer Obhut – das ist der Beginn des Abenteuers eines Lebens“, so die beiden Autoren. Die Blockbuster, an denen sie arbeiten, zeugen zumindest von großem Vertrauen in der Branche und Zeit haben die beiden auch noch genug: Vor 2021 wird die Serie nicht starten, so Filmstarts.

Die größte Serie aller Zeiten

Immerhin: Auch Peter Jackson – der an der Serie nicht beteiligt sein wird – hatte vor den Verfilmungen zum „Herrn der Ringe“ noch nie ein derart ausuferndes Projekt gestemmt – die Filme schrieben trotzdem Geschichte. Auch die Amazon-Serie sorgt schon jetzt – Jahre vor der ersten Ausstrahlung – für Schlagzeilen, auch wenn das Studio mit Informationen geizt. „Auch wenn Spekulationen Teil der menschlichen Natur sind, könnt ihr darauf vertrauen, dass wir weitere Nachrichten über diese Reise bekanntgeben werden, wenn es etwas bekanntzugeben gibt“, so die Amazon Studios. Klar ist bisher: Die Serie wird mindestens eine Milliarde Dollar kosten und fünf Staffeln umfassen – ein Mammutprojekt, das so oder so in die TV-Geschichte eingehen wird.

 

/ Geschrieben von Christoph Pech





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner