Glaubt man Amazon, hätten die Geschichten von Rapunzel und Kleopatra dank Amazon Prime ein ganz anderes Happy End gehabt.

Amazon: Screenshot aus neuem Video mit Rapunzel
Amazon, Screenshot

Rapunzel und Kleopatra – zwei Frauen mit vollkommen unterschiedlicher Geschichte: Die eine ist eine Märchengestalt, gefangen in einem meterhohen Verlies, angewiesen auf einen fremden Mann, der sich ihrer annimmt und sie schließlich rettet. Die andere war eine mächtige ägyptische Herrscherin, um die sich zahlreiche Mythen ranken und die schließlich gebrochen und in Haft starb. Was haben diese sehr unterschiedlichen Frauen gemeinsam? Sie stehen beide im Mittelpunkt neuer Werbevideos.

Amazon als Retter in digitaler Rüstung

Amazon widmet den beiden Frauen jeweils einen 30-sekündigen Spot und zeigt in diesen, wie die Geschichten der Berühmtheiten hätten verlaufen können, wenn es damals schon Amazon Prime gegeben hätte. Wenig überraschend: Amazon schafft es nicht nur, ihre Wünsche durch Prime zu erfüllen, sondern gibt ihren Lebensläufen eine vollkommen neue Richtung – und zwar ins Glück! 

Während Rapunzel in der Lage ist, sich mithilfe von Amazon Prime selbst zu befreien und ein florierendes Frisör-Imperium auf die Beine stellt, schafft es Kleopatra im Video, bei ihren Sklaven den Ruf als unantastbare Despotin abzulegen und widmet sich mithilfe cooler Geschenke fortan vor allem den Themen Teamgeist und Kameradschaft.

 

 

 

/ Geschrieben von Tina Plewinski

Kommentare

#7 Sindy und Jochen K. 2022-02-19 21:44
Sind wir als "Deutsche" überhaupt noch was wert in unserem Land wenn z.B. in Bayern die Kreuze von den Wänden genommen werden müssen und jetzt sogar unsere traditionellen Märchen missbraucht werden ...?
Ich würde gerne mehr schreiben, aber dann gelte ich ja als Rassist ...
#6 Constantine 2021-11-13 01:02
irgendwie krank die heutigen Medien in ihrem Woke-Irrsinn. Wenn eine weiße Person eine Frisur, die Schwarze als "afrikanisch" erahnen stylen lässt (siehe Adele) oder sich dunkel schminkt (s. Theater) muss sie sich entschuldigen und wird als Rassist bezeichnet, aber schwarze Rapper dürfen Rapunzel verunstalten und das ist dann "divers"? Sorry, aber wenn das eine rassistisch ist, dann auch das andere oder leben wir jetzt nur noch in einer Welt in der Schwarze alles dürfen und Weiße nichts? Ich finde diese Werbung völlig daneben, respektlos und Kultur-verachte nd.
#5 Patrick 2021-10-10 11:05
hallo Schopanda
Josephine Lawrence ist der Name der Darstellerin im Rapunzel Video
#4 Andreas 2021-09-27 23:46
Ich mag die Rapunzel Werbung - Tolle Rapunzel, stylish gemachtes Video, (Bubbelgum und "abklatschen")

Die Hater einfach ignorieren.

Liebe Grüße!
#3 Schopanda 2021-09-27 12:22
Hallo Tina,
ich frage mich, wer ist die Frau aus der Rapunzel Werbung?
ist das eine Rapperin oder Sängerin?
mfg
#2 bernd becher 2021-09-21 17:57
DA ist mal einer der richtig recht hat.
Danke Michael
#1 Michael 2021-09-17 20:14
Wie asozial muss man sein um sich an einem Märchen aus der Geschichte der Gebrüder Grimm zu vergreifen und damit wertvolle Kunst kaputt zu machen. Ich verachte so was.. Seit ihr nicht mehr in der Lage, eigene Werbung zu erfinden?? Es ist einfach nur traurig,dass sie nicht in der Lage sind ihre eigenen Sachen zu verkaufen



Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren