Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Hat Amazon in den USA neue Gerätschaften, Services oder Produkte eingeführt, dauert es für gewöhnlich nicht sehr lange, bis diese auch in Deutschland erhältlich sind. Und so ist es auch mit dem Amazon Dash-Bestellknopf – dieser ist nämlich ab sofort auch für deutsche Kunden verfügbar.

Ausschnitt Pressebild: Amazon Dash Button
Ausschnitt Pressebild: Amazon Dash Button © Amazon

Der Amazon Dash-Button gehört wohl bislang zu den seltsamsten Produkten, die aus dem Hause Amazon kommen und es bis zur Marktreife geschafft haben. Wie wir bereits mehrfach berichteten, handelt es sich hierbei um richtige Bestellknöpfe, die genutzt werden sollen, um mit nur einem einzigen Knopfdruck Produkte über Amazon zu bestellen.

Amazon Dash-Button: Jeder Knopf bestellt nur ein Produkt

Das Kuriose hierbei ist: Die Knöpfe besitzen kein Display und sind jeweils nur auf ein einziges Produkt programmiert. Der Spiegel beschreibt die Bestellknöpfe als „eine Kreuzung aus Kühlschrankmagnet, Schlüsselanhänger und Türklingel“. In den USA hat Amazon schon Unmengen verschiedener Dash-Buttons im Sortiment: einen für Persil Flüssigwaschmittel, einen für Sagrotan Badreiniger, einen für Oral B Zahnbürstenköpfe, für Gillette Rasierklingen, Sheba Katzenfutter und und und.

Für Kunden, die gern bei ein und dem gleichen Haushaltsprodukt bleiben und ihre Einkäufe schnell und einfach via Knopfdruck tätigen möchten, dürfte der Amazon Dash-Button auch hierzulande genau das Richtige sein. Sie können sich ihre benötigten Bestellknöpfe bei Amazon Ordern, diese mithilfe der rückseitigen Klebefolie an der gewünschten Stelle – zum Beispiel in der Vorratskammer, neben der Waschmaschine, in der Küche oder im Badezimmer – anbringen und los geht es.

Amazon Bestellknöpfe sind quasi kostenlos erhältlich

„Wir alle kennen den Frust, wenn genau das, was wir brauchen, nicht mehr im Haus ist – Dash Button und Dash Replenishment Service sorgen dafür, dass genau solche Momente der Vergangenheit angehören”, kommentiert Amir Pelleg, Director, Amazon Dash. „Dash Buttons bringen die Bequemlichkeit des 1-Click-Einkaufs direkt nach Hause: In der Nähe eines oft benutzten Geräts angebracht muss nur noch der Knopf gedrückt werden, wenn ein Vorrat zu Ende geht. Der Dash Button macht die Nachbestellung so einfach wie nie: Einfach den Knopf drücken und die Lieferung ist auf dem Weg.“

Zum Start in Deutschland wird deutlich: Die Hardware – nämlich die Bestellknöpfe selbst – kosten den Kunden quasi nichts: Amazon verkauft die Dash-Buttons für 4,99 Euro das Stück und bietet den Kunden dafür einen Rabatt von 4,99 Euro nach dem ersten Knopfdruck. Zwar ist das Sortiment an der Amazon Bestellknöpfe hierzulande noch längst nicht so groß wie in den USA, doch es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis das Angebot aufgestockt wird.

 

Amazon Dash Button, Banner, Screenshot
Amazon Dash Button, Banner, Screenshot © Amazon

Und die rechtliche Sicht?

Mit Inkrafttreten der sogenannten Buttonlösung 2012 und der neuen Verbraucherrechterichtlinie im Juni 2014 gibt es genaue Vorschriften, wie der Fernabsatzhandel – also auch der Online-Handel – abgewickelt werden muss und welche Regeln die Händler einzuhalten haben. So muss der Anbieter beispielsweise gewisse Pflichtangaben vor, während und nach der Bestellung machen, grundsätzliche Informationspflichten erfüllen oder neue Kriterien des Widerrufsrechts beachten.

Eine Bestellung auf Knopfdruck, ohne dass dem Kunden angezeigt wird, wie teuer das Produkt zur Zeit der Bestellung ist – gerade mit Blick auf die stetigen Preisanpassungen bei Amazon – und ohne Angabe irgendwelcher Versandkosten, AGB bzw. Vertragsbedingungen dürfte aus juristischer Sicht fraglich bis kritisch sein. Es ist anzunehmen, dass Amazon zumindest für den hiesigen Markt noch einmal Hand anlegen muss.

Übrigens: Zum Thema der fehlenden Rechtssicherheit des Amazon Dash Buttons informiert der Händlerbund an dieser Stelle und fasst die rechtliche Seite in folgender Infografik zusammen: 

Amazon Dash Button: Der Button ohne Button-Lösung
© Händlerbund 

 

/ Geschrieben von Tina Plewinski





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren