Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Mit seinem hauseigenen Hilfsprogramm „Amazon Smile“ hat Amazon schon viel Gutes getan – wie viel Gutes genau, hat der Konzern nun verraten: Über die Jahre konnten Gelder in neunstelliger Höhe soziale Organisationen unterstützen.

Hände mit Licht
© PHOTOCREO Michal Bednarek – Shutterstock.com

100 Millionen Dollar. – Diese Summe konnte Amazon im Rahmen des hauseigenen Hilfsprogramms „Amazon Smile“ bereits an soziale Organisationen zahlen. Nach Angaben von Amazon wurden mit den Millionengeldern Institutionen in den USA, in Deutschland sowie im Vereinigten Königreich unterstützt. Das Programm selbst hatte Amazon im Jahr 2013 in seinem Heimatmarkt ins Leben gerufen, in Deutschland ist es seit Ende 2016 verfügbar.

Smile: Amazon verweist auf positives Feedback

Auch konkrete Einblicke in den deutschsprachigen Raum hat Amazon nun gewährt: Denn in den zwei Jahren, in denen „Amazon Smile“ in Deutschland und Österreich für die Kunden bereits steht, konnten bereits mehr als 2,8 Millionen Euro (ca. 3,2 Millionen US-Dollar) an hiesige Organisationen überwiesen werden.

„Hunderttausende von teilnehmenden sozialen Organisationen konnten ihre wertvolle Arbeit dank der finanziellen Unterstützung, die sie über AmazonSmile erhalten haben, ausbauen. Wir möchten uns bei Kunden bedanken, die bei jedem Einkauf wichtige Anliegen unterstützen“, kommentiert Jeff Wilke, Amazon CEO Worldwide Consumer. „Wir freuen uns über das positive Feedback von Kunden, die es schätzen, eine einfache Möglichkeit zu haben, der sozialen Organisation ihrer Wahl etwas Gutes zu tun.“

Wie genau funktioniert Amazon Smile?

Amazon-Kunden können über Amazon Smile dabei helfen, Gelder für gemeinnützige Institutionen zu sammeln: Dazu müssen sie sich für Amazon Smile anmelden. „Mit jedem qualifizierten Einkauf über smile.amazon.de gibt Amazon 0,5 Prozent des Einkaufspreises direkt an eine von knapp 10.000 Organisation weiter. Dabei können AmazonSmile Kunden auf das volle Amazon Sortiment zugreifen und erhalten die gewohnten Preise und Liefermöglichkeiten“, beschreibt Amazon das Hilfsprogramm.

Das heißt: Auf die Kunden selbst kommen keine zusätzlichen Kosten zu. Unter den teilnehmenden Organisationen, die von den Amazon Smile-Geldern profitieren können, finden sich soziale Institutionen wie etwa das Deutsche Rote Kreuz, Save the Children, der WWF oder auch die UNO-Flüchtlingshilfe. Daneben gibt es auch zahlreiche kleinere Sportvereine, Kulturorganisationen, Tierheime oder Einrichtungen für Kinder.

Um den Meilenstein der 100 Millionen gezahlten Dollar zu feiern und den Kunden nach eigenen Aussagen Danke zu sagen, verzehnfacht Amazon Smile vorübergehend den Anteil aller Einkaufssummen, die die teilnehmenden Smile-Organisationen erhalten. „Vorübergehend“ heißt in diesem Fall, zwischen dem 29. Oktober und dem 2. November 2018. Für alle qualifizierten Einkäufe wird Amazon also nicht 0,5 Prozent, sondern 5 Prozent der entsprechenden Einkaufssummen weitergeben.

 

/ Geschrieben von Tina Plewinski


Kommentare

#1 toorop 2018-11-03 06:56
Das Zahlen alles die Kunden!
Amazon drückt keinen müden Cent ab!
Das läuft immer so...



Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren