Logo amazon Watchblog

Die Audio-Rechte für die Übertragung der ersten und zweiten Bundesliga sowie des DFB-Pokals hat Amazon bereits. Schon bald könnten sogar die Live-Bilder folgen. Erste Anzeichen dafür gab es jetzt zumindest schon von Amazons Deutschland-Chef Ralf Kleber.

Fußball
© topseller / shutterstock.com

Erst vor Kurzem konnte Amazon seine Prime-Mitglieder mit den Audio-Übertragungsrechten der erste und zweiten Bundesliga sowie für einige Spiele des DFB-Pokals beglücken. Kommen jetzt auch bald die Bild-Rechte dazu? Ganz auszuschließen ist dieser Gedanke nicht. In einem Interview mit dem Tagesspiegel hielt Deutschlands Amazon-Chef Ralf Kleber diese Möglichkeit offen. „Warum nicht? Unsere Kunden lieben Videoinhalte. Es spricht nichts dagegen, dass wir uns Sportübertragungen in Deutschland widmen“, wird er zitiert. Mehr Informationen ließ er sich allerdings nicht entlocken. „Noch gibt es nichts anzukündigen. Lassen Sie sich überraschen.“

Bildrechte bereits für Tennis und Football

Amazon hat den Sport-Markt bereits seit Längerem für sich entdeckt. In den USA konnte sich der Versandriese bereits die Übertragungsrechte für die Footballspiele der NFL sichern. Und auch Tennis soll ab dem kommenden Jahr für alle Prime-Nutzer verfügbar sein. Wie erst vor wenigen Tagen bekannt wurde, konnte sich Amazon die Übertragungsrechte für den britischen Markt für rund 11 Millionen Euro sichern. Es wäre also keine große Überraschung, wenn der US-Konzern auch hierzulande bald mit den ersten Bildrechten für Sport-Events um die Ecke käme.

/ Geschrieben von Corinna Flemming





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner