Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Endlich ist es soweit: „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ läuft in den Kinos an. Die Geschichte um Luke Skywalker, Han Solo & Co. wird nach über 30 Jahren fortgesetzt. Dass dieses Ereignis kaum groß genug für den Entertainment-Bereich angesehen werden kann, hat auch der Online-Händler Amazon erkannt und seine Website dementsprechend angepasst.

Star Wars 7-Logo

© Disney - Screenshot

Heute startet für unzählige Menschen der bedeutendste Tag des Jahres. Denn mit „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ kommt der siebte Teil der beliebten Saga in die deutschen Kinos – 32 Jahre nach dem Ende der ursprünglichen Reihe und zehn Jahre nach den drei Prequels, die die meisten eher aus ihrem Gedächtnis streichen würden.

Selten wurde ein Film international so sehr erwartet, wie der neue Star Wars. Da verwundert es kaum, dass auch die Marketing-Maschinerie dementsprechend angeschmissen wurde, um den Fans das zu bieten, wonach sie sich sehnen – oder sich dessen bisher noch nicht bewusst waren.

 Amazon-Star Wars-Homepage

© Amazon.de - Screenshot

Amazon-Homepage im Star Wars-Gewand

Die Homepage von Amazon erstrahlt in einem neuen Glanz, die – um es zunächst dezent auszudrücken – dem Star Wars-Universum gewidmet ist. Zunächst fühlt man sich fast schon erschlagen von der Fülle an Reminiszenzen an das Universum. Wirklich jede Einblendung beschäftigt sich mit dem Film. Selbst die Werbung beziehungsweise Anzeige, die auf eine externe Seite verweist, ist dem Blockbuster gewidmet – in Form der Möglichkeit, sich Kinokarten zu sichern.

Die gesamte Startseite enthält zusätzlich angepasste Kategorien. Dazu gehören beispielsweise gelungene Wortspiele wie „Die schöne Seite der Macht“ (Beauty-Produkte) oder „Viel zu spielen du noch hast“ (Spielzeug), aber auch ziemlich obskure Zusammenstellungen wie „Backe, backe Kuchen, Darth Vader hat gerufen“ (Küchenzubehör) oder „Luke, ich bin dein Vater – zieh dir was Ordentliches an“ (Kleidung) sind dabei.

 Amazon-Star Wars-Babykostüm

© Amazon.de - Screenshot

Ähnliche Marketing-Strategie wie bei den Minions

Im letzten Monat machte Amazon noch Schlagzeilen mit einem deutlichen Hinweis auf den Inhalt des Films, der durch ein auf dem Marktplatz aufgetauchtes Puzzle verbreitet wurde und für viel Unmut bei den Fans sorgte. Durch die derzeitige Ausrichtung der Amazon-Seite dürfte das Unternehmen diesbezüglich wieder Boden gutmachen.

Bereits bei einem anderen Kinofilm hat Amazon in diesem Jahr eine ähnliche Strategie verfolgt, denn auch den Minions wurde gebührend Tribut gezollt. Natürlich kann dem Online-Händler vorgeworfen werden, die weltweiten Film-Hypes insbesondere in finanzieller Hinsicht komplett auszuschlachten.

Letztendlich reagiert Amazon jedoch auch in dem Fall nur auf das, was sich eine sehr große Zielgruppe wünscht: Alle möglichen Produkte ihrer Lieblingssaga in ihrem Besitz zu haben. Selbst für die, die sich nur bedingt für einen Kauf interessieren, bleiben immer noch die kuriosen Produkte, die allein beim Anblick zwangsläufig für viele Lacher sorgen.

Amazon-Star Wars-Hundekostüm

© Amazon.de - Screenshot

/ Geschrieben von Christian Laude





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren