Ein Programmierer hat es geschafft, den Dash-Button von Amazon komplett umzufunktionieren. Per Knopfdruck wandern so jedes Mal fünf US-Dollar an eine US-amerikanische Bürgerrechtsorganisation – wenn man selbst der Meinung ist, dass Donald Trump etwas Unsinniges geäußert hat.

Trump-Dash-Button

© Nathan Pryor / YouTube - Screenshot

Über Sinn und Unsinn des Dash-Buttons von Amazon wurde bereits heftig und häufig philosophiert. Bei dem folgenden Beispiel dürften sich jedoch viele darüber einig sein, dass die Funktionsweise zumindest als amüsant, aber gleichzeitig auch sinnvoll bezeichnet werden kann. Wie bei Futurezone zu lesen ist, hat ein Hacker das Programm des Dash-Buttons umgeschrieben, sodass bei jedem Klick fünf US-Dollar an die Bürgerrechtsorganisation American Civil Liberties Union (ACLU) gehen.

Idee entstand während nächtlichem Gespräch

Nathan Pryor, der Entwickler des alternativen Dash-Buttons, hat bei der Programmierung einen wichtigen Hintergedanken im Kopf gehabt. So soll der Nutzer den Knopf jedes Mal betätigen, wenn der amtierende US-Präsident Donald Trump etwas Fragwürdiges von sich gibt. Die ursprüngliche Idee, mithilfe des Dash-Buttons bestimmte Produkte nachbestellen zu können, ist somit komplett obsolet.

Die Idee kam Pryor in einem nächtlichen Gespräch mit einer Freundin, bei dem beide wahrscheinlich auch den ein oder anderen Apfelsaft zu sich nahmen. „Ich würde es mir wünschen, dass daraus ein richtiges Produkt werden könnte, das für verschiedene Organisationen genutzt werden kann“, so Pryor gegenüber der Huffington Post. „Doch das müsste in Zusammenarbeit mit Amazon geschehen, da das Dash-Programm zu ihnen gehört und sie der Schlüssel zu diesem Service sind.“

In dem folgenden Video wird der umfunktionierte Trump-Dash-Button noch einmal kurz vorgestellt:

 

/ Geschrieben von Christian Laude





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren