Logo amazon Watchblog

Das ist mal ein Paukenschlag in der Fantasy-Sparte: Glaubt man den heiß-blubbernden Gerüchten, die gerade kursieren, so will Amazon das „Herr der Ringe“-Epos neu verfilmen.

Goldener Ring auf holzigem Grund
© PBO Photography / Shutterstock.com

Der „Herr der Ringe“ ist längst in die Annalen der Filmgeschichte eingegangen: Die Geschichte um den kleinen Hobbit Frodo Beutlin, der sich auf eine lange und gefährliche Reise zum Schicksalsberg begibt, hat Millionen Fans auf der ganzen Welt in den Bann gezogen, zahlreiche Oscars ergattert und Milliarden in die Kassen gespült.

Vom großen Herr der Ringe-Hype scheint nun auch Amazon profitieren zu wollen. Denn aus der Gerüchteküche hört man, dass Amazon die Saga neu verfilmen und daraus eine Fernsehserie machen wolle.

Nach Informationen von Golem gebe es derzeit Verhandlungen, mit den entsprechenden Rechteinhabern sowie dem Branchenriesen Warner: „Amazon Studios verhandele derzeit mit dem Filmunternehmen Warner und Tolkien Estate, einer Körperschaft, der die Rechte an den Werken von John Ronald Reuel Tolkien gehören“, schreibt das Portal

Amazon will ähnlichen Erfolg wie bei „Game of Thrones“

Dass Amazon im Streaming-Bereich etwas ganz Großes plant, weiß man bereits seit einigen Monaten: Im September wurde bekannt, dass Jeff Bezos seinen Mitarbeitern die Aufgabe gegeben habe, ein potenzielles Filmprojekt zu suchen, das in der Lage sei, ähnliche Erfolge wie die HBO-Serie „Game of Thrones“ einzubringen. „Bringt mir Game of Thrones“, soll die Forderung gelautet haben und „Der Herr der Ringe“ scheint nun die Antwort zu sein.

Und wie Golem weiter schreibt, soll sich Amazon-Gründer Jeff Bezos höchst persönlich um das Fortschreiten und Gelingen des Projekts kümmern. So sei der Unternehmer selbst an den Verhandlungen beteiligt.

Obwohl sich weder Amazon noch Warner zu den Gerüchten zur neuen Herr der Ringe-Verfilmung äußerten, heißt es nach Medienangaben weiter, dass die Fernsehabteilung von Warner wohl die Produktion der Serie übernehmen werde. Die Warner-Unternehmenstochter New Line Cinema hatte bereits die Herr der Ringe-Reihe produziert.

/ Geschrieben von Tina Plewinski


Kommentare

#2 Redaktion 2017-11-09 11:13
Hallo Herr Grintz,

ja, auch uns passieren mal etwas peinliche Fehler. ;-)
Vielen Dank für den Hinweis!

Herzliche Grüße, die Redaktion.
#1 Michael Grintz 2017-11-07 23:06
Hallo Frau Plewinski,

ich empfehle Ihnen freundlich, das Wort "Annalen" mit zwei "n" zu schreiben, da das Wort sonst eine unschöne Deutung erfahren könnte.

Mit freundlichen Grüßen,

Michael Grintz



Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner