Amazon sucht 10.000 neue Mitarbeiter, um das anstehende Weihnachtsgeschäft zu stemmen.

Mitarbeiter im Amazon-Lager
© Amazon

Zu Weihnachten hin laufen erfahrungsgemäß die meisten Bestellungen bei Amazon ein – und der Online-Riese wappnet sich jetzt für die Herausforderungen. Das Unternehmen sucht für seine deutschen Logistik-, Sortier- und Verteilzentren über 10.000 Saisonkräfte für das Weihnachtsgeschäft, gibt Amazon bekannt. Wer sich bei Amazon bewerben will, findet in unserem Ratgeber alle Informationen.

Als Saisonkraft Chancen auf langfristige Anstellung bei Amazon

Die Jobber helfen beim Kommissionieren, Verpacken und Ausliefern von Kundenbestellungen und bekommen einen Einstiegslohn von umgerechnet 12 Euro brutto pro Stunde. „Die Stellen für die Saisonkräfte sind eine gute Gelegenheit für zahlreiche Menschen, erste Schritte in eine Berufstätigkeit zu unternehmen oder eine Zwischenzeit arbeitstechnisch zu überbrücken. Schon oft war eine Saisontätigkeit der Beginn einer dauerhaften Beschäftigung“, sagt Benjamin Wehbring, Leiter der Agentur für Arbeit Ludwigshafen, die mit dem dortigen Amazon-Lager in Frankenthal eng zusammenarbeitet. Das bestätigt auch Christian Rabe aus dem Amazon-Logistikzentrum in Rheinberg, der 2015 als Saisonkraft startete und heute als Personal-Koordinator fest angestellt ist. „Heute helfe ich bei der Einstellung neuer Kolleg:innen für das Weihnachtsgeschäft. Damit schließt sich für mich der Kreis“, sagt Rabe.

Wie ist Amazon als Arbeitgeber?

Auch die Verantwortlichen bzw. Bürgermeister der Orte, in denen Amazon ein Logistiklager betreibt, verweisen auf Amazons herausragende Bedeutung als regionaler Arbeitgeber, wie unsere Umfrage zeigt.

Amazon hatte im Weihnachtsgeschäft 2020 unter anderem durch die Coronapandemie wieder Rekordzahlen zu vermelden. In England hatte es der Branchenriese zuletzt aber schwerer, Mitarbeiter zu finden und zahlt sogar eine Prämie für Pünktlichkeit.

 

/ Geschrieben von Markus Gärtner




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren