Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Amazon hat sich die Übertragungsrechte für die Premier League gesichert. Ab der Saison 2019/2020 sind jeweils 20 Spiele der englischen Fußball-Liga über Prime Video verfügbar.

Fußball Premiere League
© charnsitr / shutterstock.com

Die Fußballweltmeisterschaft in Russland steht in den Startlöchern und macht einmal mehr deutlich, welchen Stellenwert dieser Sport in unserer Gesellschaft einnimmt. Amazon ist diese Zugkraft natürlich nicht entgangen und wird ab der Saison 2019/2020 erstmals Spiele der ersten englischen Fußball-Liga übertragen. Das Rechtepaket der Premier League wurde für eine unbekannte Summe erstanden und beinhaltet jeweils 20 Partien für insgesamt drei Spielzeiten. Damit macht Amazon den Bezahlsendern Sky und BT ordentlich Konkurrenz.

„Die Premier League ist die am häufigsten gesehene Sportliga der Welt“, wird der zuständige Amazon-Manager Jay Marine auf Spiegel Online zitiert. Wie so oft bei Amazon ist das Angebot nur für Prime-Mitglieder verfügbar. Diese müssen allerdings keinen extra Aufpreis zahlen, um die Spiele künftig sehen zu können.

Amazon setzt auf den Sportfaktor

In den letzten Monaten wurde immer wieder deutlich, dass Amazon künftig verstärkt auf die Zugkraft des Sports setzen will. Bereits in der vergangenen Saison gab es das Bundesliga-Angebot hierzulande vom Online-Riesen, der sich im gleichen Zug auch die DFB-Pokal-Rechte gesichert hat. Aber auch die umsatzstarke Sparte Basketball konnte Amazon bereits zeigen und bietet neben der NBA auch die NHL, MLB sowie diverse Extremsportarten über die Amazon Channels an. Auch die TV-Rechte für die Übertragung britischer Tennis-Turniere hält der US-Konzern seit dem vergangenen Jahr inne.

/ Geschrieben von Corinna Flemming


Kommentare

#1 Tilo 2018-06-11 17:55
Blöd nur, wenn man wie noch so viele in diesem Land internettechnis ch derartig abgehängt sind, dass man all diese wundervollen "Streaming"-Die nste gar nicht nutzen KANN, selbst wenn man es WOLLTE, weil man sich mit Datenübertragun gsraten aus der elektronischen Steinzeit herumplagen muss. Insofern ist die immer weiter erfolgende Rechte-Aufsplit tung einfach nur ein Ärgernis. Bei Sky weiß ich wenigstens (bisher), was ich habe. Es ist nicht billig, aber die Qualität stimmt.



Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren