Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Amazon hat seine Manpower in den letzten drei Monaten um 77 Prozent verstärkt. Der Online-Riese beschäftigt jetzt über eine halbe Million Mitarbeiter und es sollen noch einige mehr dazukommen.

Menschenmasse
© blvdone / shutterstock.com

Die Züge, welche Amazons Ausschreibung für ein zweites Hauptquartier angenommen haben, lassen sich milde mit "kurios" beschreiben. Schaut man sich allerdings die aktuellen Mitarbeiterzahlen des Versandhändlers an, ist es kein Wunder, dass so viele Städte darum buhlen, Amazon in ihre Gegend zu lotsen. Wie der Business Insider berichtet, arbeiten aktuell 541.900 Menschen beim Online-Händler. Ende Juni waren es noch 382.400. Der US-Konzern hat seine Manpower in den letzten drei Monaten also um 77 Prozent verstärkt und ist damit eine von nur zwei Unternehmen in den USA, die über eine halbe Million Mitarbeiter beschäftigen. Um an den Spitzenreiter Walmart heranzukommen, benötigt Jeff Bezos allerdings noch ein paar mehr Angestellte: Bei der US-Supermarktkette arbeiten aktuell 2,3 Millionen Menschen.

Zukäufe lassen die Mitarbeiterzahl in die Höhe schnellen

Grund für diesen rapiden Anstieg der Mitarbeiter sind unter anderem die Übernahmen in den letzten Monaten. Alleine der Kauf von Whole Foods hat auf einen Schlag 90.000 Menschen auf Amazons Gehaltsliste gesetzt. Außerdem hat man sich im letzten Quartal den E-Commerce-Riesen aus dem Nahen Osten, Souq.com, gesichert. Auch hier konnten einige zusätzliche Arbeitskräfte dazugewonnen werden. Insgesamt hat man sich seit Juni um 159.500 Personen verstärkt. Aber auch ohne diese Übernahmen hätte sich Amazons Angestelltenzahl um 47 Prozent erhöht, wie CFO Brian Olsavsky bestätigt.

Weitere Einstellungen in Planung

Doch Amazon will nicht an der Halbe-Million-Grenze haltmachen. Besonders für das anstehende Weihnachtsgeschenk wird der Versandhändler wieder rund 120.000 zusätzliche Arbeiter einstellen, speziell für seine Lager und den Kundenservice. Wie bereits im letzten Jahr plant man auch jetzt wieder eine Übernahme vieler dieser Saisonarbeiter in eine Vollzeitbeschäftigung.

Doch nicht nur die Lager, auch Amazons Büroräume werden in Zukunft ordentlich wachsen. Aktuell sind 14.000 offene Stellenausschreibungen, 7.000 davon für Software-Entwickler. 2.500 neue Mitarbeiter will man vor allem für das Sales-Team dazugewinnen.

/ Geschrieben von Corinna Flemming





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren