Amazon in der Kritik

Kontroversen um die Arbeitsbedingungen und die damit verbundenen Streiks, sowie die erneuten Spannungen zwischen diversen Verlagen – immer wieder steht der Internet-Versandhändler Amazon durch seine umstrittene Wirtschaftspolitik in der Kritik. Hier berichten wir über die kritischen Stimmen zu Amazon.


Kategorie: Kritik

Artem Oleshkon / Shutterstock.com
trenner

Wieder Ärger um Amazons Gesichtserkennungs-Technologie: In den USA klagen zwei Kanzleien gegen den E-Commerce-Riesen und andere Tech-Firmen. Der Vorwurf: Diese hätten unrechtmäßig Bilder einer IBM-Datenbank benutzt, um damit ihre Systeme zu trainieren.

Kategorie: Kritik

kovop58 / shutterstock.com
trenner

Die Video-App TikTok erfreut sich weltweit großer Beliebtheit, steht aber auch wegen des Datenschutzes in der Kritik. Jetzt sorgte der Umgang mit der Trend-App auch bei Amazon für Irritationen: Erst verbot das Unternehmen seinen Mitarbeitern die Nutzung, ruderte dann aber wieder zurück. Was steckt dahinter?

Kategorie: Kritik

Ververidis Vasilis/Shutterstock.com
trenner

Seit über sieben Jahren befindet sich die Gewerkschaft Verdi nun schon in einem Tarifkonflikt mit Amazon. Dass dieser in naher Zukunft gelöst werden wird, ist eher unwahrscheinlich. An diesem Montag und Dienstag hat Verdi nun erneut zu Arbeitsniederlegungen beim Online-Händler aufgerufen. Amazon zeigt sich gegenüber den angekündigtem Streiks wie immer gelassen.

Kategorie: Kritik

Lightspring / shutterstock.com
trenner

Immer neue Corona-Fälle in Amazons Logistiklager in Bad Hersfeld werden bekannt. Mindestens 17 Mitarbeiter sollen sich laut einem „Spiegel“-Bericht infiziert haben. Der Betriebsrat fordert daher, vorerst keine neuen Leute einzustellen.

Kategorie: Kritik

HAKINMHAN / shutterstock.com
trenner

Viele Online-Shopper nutzen Produktbewertungen vor dem Kauf – auch auf Amazon. Doch bei vielen Rezensionen ist Vorsicht angebracht: Sie fallen wohl zu gut aus, wie eine Analyse von mydealz zeigt.

Kategorie: Kritik

Phil Stafford / Shutterstock.com
trenner

Der durchaus umstrittene Chef des Elektro-Autobauers Tesla, Elon Musk, hat nun zum Schlag gegen Amazon ausgeholt: Weil der Online-Riese in einem Bereich nicht so agiert, wie Musk sich das vorstellt, fordert der Unternehmer nun die Zerschlagung von Amazon. Es ist nicht die erste Forderung dieser Art

Kategorie: Kritik

Petia_is / shutterstock.com
trenner

Um seine Angestellten in der Coronakrise zu unterstützen hatte Amazon mehrere Maßnahmen eingeführt und auch die Löhne der Logistik-Mitarbeiter weltweit um zwei US-Dollar erhöht. Nach nur drei Monaten ist damit Schluss – Mitarbeiter in den USA sind enttäuscht und wütend.