Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Amazon Prime

Gegen eine jährliche Gebühr bietet Amazon die Möglichkeit einer Mitgliedschaft in dem Premium-Kunden-Sektor Prime. Die Amazon Prime-Mitglieder erhalten zahlreiche Vorteile wie den kostenfreien Premiumversand, den Zugang zu Prime Instant Video sowie zur Kindle-Leihbücherei. Hier finden Sie alles rund um Amazons Prime-Programm.


Kategorie: Prime


© dwphotos /shutterstock.com
trenner

Die Vielfalt von Amazons Angeboten wird immer größer. Erst diese Woche startete mit Amazon Fresh der hauseigene Lebensmittel-Lieferdienst in Deutschland, bald soll dann wohl auch Prime Reading folgen. In Großbritannien bietet der Internetriese jetzt exklusive Konzerte nur für Amazon-Kunden an.


Kategorie: Prime


© Erlo Brown / Shutterstock.com
trenner

Der Start von Amazon Prime Reading in Deutschland steht wohl kurz bevor. Prime-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf eine ausgewählte Kollektion von E-Books. Bisher war dieses Angebot nur in den USA verfügbar, jetzt soll es auch hierzulande erhältlich sein. Amazon will mit damit noch mehr Kunden für seine Prime-Mitgliedschaft begeistern.


Kategorie: Prime


© pixinoo - Shutterstock.com
trenner

„The Grand Tour“, „Transparent“ und „You Are Wanted“ – Amazons hauseigenes Film- und Serienangebot kann sich mittlerweile mehr als sehen lassen. Aber auch unmittelbare Konkurrenten aus dem Streaming-Bereich wie Netflix und HBO investieren kräftig in Eigenproduktionen, um so die Kunden vom Portfolio zu überzeugen. Amazon selbst nimmt nun ordentlich Geld in die Hand, um den Anschluss nicht zu verlieren. Die Rede ist sogar von mehreren Milliarden


Kategorie: Prime


© Amazon.com - Youtube-Screenshot
trenner

Kunden von Amazon Fresh können sich ihre Bestellungen bald auch direkt in den Kofferraum liefern lassen. Amazon hat mit Amazon Fresh Pickup einen Service vorgestellt, der es ermöglicht, dass man über den Online-Supermarkt Waren bestellt und sie in einem frei gewählten Zeitfenster direkt an der passenden Abholstation abholen kann. Die Einkäufe werden dann einfach in den Kofferraum gelegt und der Kunde kann wieder losfahren. Zunächst läuft aber erst einmal eine Testphase.


Kategorie: Prime


© Amazon.com - Screenshot
trenner

Der Start von Amazon Fresh lässt noch auf sich warten, doch dass es in naher Zukunft soweit sein wird, stellt kaum jemand in Frage. Bisher gingen die meisten davon aus, dass Amazon die Lebensmittel-Lieferungen zumindest größtenteils selbstständig zustellen wird und nicht mit einem der mächtigen Logistikunternehmen zusammenarbeitet. Doch nun sollen Insider überraschend verraten haben, dass Amazon die DHL als Logistikpartner nutzen wird.


Kategorie: Prime


© CosminIftode / Shutterstock.com
trenner

Wird Amazon schneller als gedacht zum Bundesliga-Anbieter? Dass der E-Commerce-Riese auf das lukrative Fußballgeschäft zielt, war bereits länger bekannt, doch aktuellen Berichten zufolge könnte es nun sogar schon zur kommenden Saison so weit sein. Die Eurosport-Mutter Discovery, die in der kommenden Saison die Rechte für 43 Bundesliga-Spiele hat, soll in Verhandlungen mit Amazon stehen. Prime Video könnte dann bereits zum Pay-TV-Sender werden.


Kategorie: Prime


© g-stockstudio - Shutterstock.com
trenner

Dank eines neuen Features namens „Outfite Compare“ können sich Prime-Mitglieder fortan zwei verschiedene Outfits bewerten lassen und dadurch erfahren, welches besser an ihnen aussieht. Die Einschätzung erfolgt von Stylisten, die exklusiv hierfür von Amazon ausgewählt wurden und die recht schnell auf die Anfragen reagieren sollen. Den Punkt der Datensicherheit hebt Amazon in diesem Zusammenhang besonders hervor.