Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Amazon Prime

Gegen eine jährliche Gebühr bietet Amazon die Möglichkeit einer Mitgliedschaft in dem Premium-Kunden-Sektor Prime. Die Amazon Prime-Mitglieder erhalten zahlreiche Vorteile wie den kostenfreien Premiumversand, den Zugang zu Prime Instant Video sowie zur Kindle-Leihbücherei. Hier finden Sie alles rund um Amazons Prime-Programm.


Kategorie: Prime


© pixinoo - Shutterstock.com
trenner

Ende 2018 wird nach erfolgreichen Formaten wie „You Are Wanted“ und „Pastewka“ eine weitere Serie exklusiv bei Prime Video zu sehen sein, die aus Deutschland stammt. „Beat“, so der Arbeitstitel der Amazon-Serie, spielt im Berliner Nachtleben und soll „bizarr-schockierende Morde“ als Grundthema haben. Zum Cast gehören eine ganze Reihe an bekannten Schauspielern.


Kategorie: Prime


© Jonathan Weiss / Shutterstock.com
trenner

Als Amazon den Bio-Lebensmittelhändler Whole Foods für die sagenhafte Summe von 13,7 Milliarden US-Dollar übernommen hatte, wurden schnell Spekulationen um die Möglichkeiten laut, die der US-Konzern damit erschlossen hatte. Nun zeigen sich erste offensichtliche Früchte der Übernahme: In den USA bietet Amazon ab sofort Produkte von Whole Foods in seinem Prime-Angebot an.


Kategorie: Prime


© pixinoo / Shutterstock.com
trenner

Keine Verwirrung mehr – oder vielleicht doch? Amazon fasst alle verfügbaren Video-Streaming-Services unter dem Dach „Prime Video“ zusammen. Der Nutzer wird damit nun nicht mehr mit diversen Bezeichnungen wie eben „Prime Video“; „Amazon Instant Video“ und so weiter erschlagen und verunsichert. Ob die Änderung allerdings wirklich Klarheit bringt, muss sich erst noch zeigen. Denn der Begriff „Prime“ ist längst auch in den Köpfen der Kunden untrennbar mit der entsprechenden Mitgliedschaft verknüpft.


Kategorie: Prime


© Lolostock - Shutterstock.com
trenner

Amazon-Prime-Mitglieder haben ab sofort die Möglichkeit, drei weitere Streaming-Kanäle zu buchen, denn der Konzern hat das Amazon-Channels-Angebot abermals erweitert. Alle drei neuen Sender stammen von den Sony Pictures Television Networks und richten sich sowohl an Action- als auch an Anime-Freunde. Damit umfasst das Streaming-Angebot von Amazon mittlerweile eine beachtliche Anzahl an unterschiedlichen Sendern.


Kategorie: Prime


© Claudio Divizia / Shutterstock.com
trenner

Wer sich nicht für ein ganzes Jahr für die Prime-Mitgliedschaft entschließen will, hat mittlerweile die Möglichkeit, ein monatlich kündbares Abo abzuschließen. Auf das Jahr gerechnet bezahlt man dann zwar mehr als bei der Jahres-Mitgliedschaft, genießt dafür aber auch mehr Flexibilität. Amazon hat in den USA nun aber die Preise für die monatliche Prime-Mitgliedschaft deutlich erhöht.


Kategorie: Prime


© Amazon
trenner

Bald ist es so weit: Ab dem 17. Februar wird „Bullyparade Der Film“ von Michael „Bully“ Herbig und Co. exklusiv bei Prime Video zu sehen sein, bevor der Blockbuster überhaupt auf Blu-ray oder DVD erscheint. Amazon konnte sich die Übertragungsrechte bereits vor knapp zwei Jahren erfolgreich sichern. Die Intention hinter dieser Aktion ist relativ eindeutig, denn Amazon will damit noch mehr Kunden von seiner Streaming-Plattform überzeugen.


Kategorie: Prime


© pixinoo / shutterstock.com
trenner

Amazon könnte jetzt Ärger mit der britischen Werbeaufsichtsbehörde bekommen. In den letzten Wochen häuften sich Kundenbewerden über zu lange Lieferzeiten beim Premium-Dienst Prime, obwohl die Bezahl-Mitgliedschaft extra mit schnellen Zustellungen wirbt. Jetzt hat sich die Advertising Standards Authority (ASA) eingeschaltet und könnte schon bald eine Ermittlung starten.