Unternehmen

Amazon macht längst nicht mehr nur Online-Handel. Hier erfahren Sie neues über Amazons Ausflüge in neue Unternehmensbereiche.


Kategorie: Unternehmen

© Inok - Fotolia.com
trenner

Amazon arbeitet mit Hochdruck daran, die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine zu optimieren. Im Berliner Development Center wird derzeit am sogenannten „Machine Learning“ getüftelt: Man arbeitet sozusagen an einer künstlichen Intelligenz, die die Arbeit in der Logistik erleichtern soll, indem beispielsweise die ökonomischste Verpackungsgröße vorausgesagt wird.

Kategorie: Unternehmen

© Coloures-pic - Fotolia.com
trenner

Der Vorfall wiegt schwer: Eine amerikanische Bloggerin berichtet, dass sie keine Kundenbewertung zu einem Buch schreiben konnte, weil sie, laut Angaben Amazons, den Autor vermeintlich persönlich kenne. Tatsächlich habe sie diesen nach eigener Aussage noch nie persönlich kennengelernt und bisher nur virtuellen Kontakt mit ihm gepflegt. Überwacht der Online-Händler seine Kunden ungefragt in einem großen Ausmaß?

Kategorie: Unternehmen

© Michael Pohlgeers
trenner

Auch in Polen fordern die Beschäftigten in den Amazon-Logistikzentren höhere Löhne. Zumindest in dem Versandzentrum in Posen soll der Stundenlohn auf 16 Złoty, umgerechnet vier Euro, erhöht werden. Lenkt Amazon nicht ein, droht die zuständige Gewerkschaft mit Arbeitskampf. Die Gewerkschaften verschiedener Länder hatten sich zuvor beraten, um eine Strategie gegen das US-Unternehmen zu entwickeln.

Kategorie: Unternehmen

© hjl - Flickr.com
trenner

Der Juni ist rum und bei Amazon war wieder viel Bewegung. Neben den Neuerungen im Bereich Hardware machte Amazon auch mit spannenden Ideen in der Logistik von sich reden. Aber es ist nicht alles eitel Sonnenschein bei Amazon. Das Unternehmen musste sich von seinen Aktionären einiges an Kritik anhören. Was alles in den letzten 30 Tagen bei Amazon passiert ist, haben wir in unserem Monatsrückblick für Sie zusammengestellt.

Kategorie: Unternehmen

© Amazon Studios
trenner

Die Amazon Studios konnten sich die Filmrechte an dem neuen Drama „Elvis & Nixon“ sichern und treten damit als starker Player ins Filmgeschäft ein. Damit nun nicht die Kinobetreiber verärgert werden, hält sich Amazon aber überraschend zurück – eine Lehre, die das Unternehmen aus den Erfahrungen seines Konkurrenten Netflix gezogen hat.

Kategorie: Unternehmen

© JD Hancock - Flickr.com
trenner

Wer lange auf ein Paket wartet, ist oft gefrustet. Erste Anlaufstelle ist dann immer der Kundenservice eines Online-Händlers. So natürlich auch bei Amazon. Dabei muss aber nicht jedes Gespräch langweilig sein. Ein Chat-Gespräch zwischen einem Kunden und einem Amazon Mitarbeiter war selten so unterhaltsam wie dieses "Rollenspiel". Ein Gespräch zwischen Thor und Odin zur Rettung von Walhalla ist unser Fundstück.

Kategorie: Unternehmen

© LoloStock – Fotolia.com
trenner

Es ist warm, die Sonne scheint und die Menschen strömen nach draußen, um ihre Freizeit in Parks, Schwimmbädern oder an Seen zu genießen. Auch Amazon reiht sich hier ein. Der Konzern rührt die Werbetrommel und verknüpft dies mit einem sommerlichen Spektakel: In drei Großstädten werden über mehrere Tage aktuelle Film- und Serien-Highlights geboten. Und das auch noch kostenlos!