Technische Neuheiten bei Amazon

Amazon ist nicht nur mit seiner digitalen Verkaufsplattform sehr erfolgreich. Der Konzern konnte sich in den vergangen Jahren u.a. auch mit den eigenen Kindle- und Fire-Geräten erfolgreich auf dem Markt etablieren. Über die weiteren technischen Neuheiten bei Amazon halten wir Sie hier auf dem Laufenden.


Kategorie: Technik

Chris J Mitchell / Shutterstock.com
trenner

Amazon rückt Alexa immer näher an seine Kunden – auch wenn sie schlafen. Das Unternehmen arbeitet an einem Alexa-Gerät, das unter anderem die Atmung im Schlaf kontrollieren und den Nutzer bei Problemen warnen soll.

Kategorie: Technik

Blue Origin
trenner

Blue Origin, das Raumfahrtunternehmen von Jeff Bezos, arbeitet an einer Premiere im Weltall: Die Firma will zum ersten Mal eine Frau auf dem Mond landen lassen. Doch die Konkurrenz ist ebenfalls in der Spur

Kategorie: Technik

Virrage Images / Shutterstock.com
trenner

Seit Jahren arbeitet Amazon daran, die hauseigene Sprachassistentin Alexa quasi überall und in jeder Situation verfügbar zu machen. Auch in den Fahrerkabinen von Lkw soll die digitale Assistentin künftig mithelfen.

Kategorie: Technik

PerlaStudio / Shutterstock.com
trenner

Auch in Zeiten von Netflix und anderen Streaming-Diensten ist Videopiraterie noch immer ein Problem – auch für Amazon. Um künftig noch besser gegen solche illegalen Aktivitäten vorzugehen, hat der Konzern nun ein neues Patent angemeldet

Kategorie: Technik

Tyler Nottley / Shutterstock.com
trenner

Amazon macht seine Sprachassistentin bilingual und führt in Deutschland die sogenannte dynamische Sprachauswahl ein: Die Alexa-Nutzer können dann auf Deutsch oder Englisch mit ihr kommunizieren und leichter zwischen den Sprachen wechseln.

Kategorie: Technik

Africa Studio / Shutterstock.com
trenner

Die Funktionen, die Amazons Sprachassistentin Alexa übernehmen kann, sind im Laufe der Zeit immer vielfältiger geworden. Nun gibt es für US-Kunden ein neues Feature, das Nutzern dabei helfen soll, sich besser um ältere oder pflegebedürftige Familienmitglieder zu kümmern.

Kategorie: Technik

Tyler Nottley/ Shutterstock.com
trenner

Amazons Sprachassistentin wird wieder ein bisschen schlauer: Mit einer neuen Funktion denkt Alexa quasi mit, wenn ein Nutzer eine indirekte Frage stellt und bietet danach an, was sie machen kann