Aktuelles zum Amazon Marktplatz

Über die Verkaufsplattformen „Marketplace“ und „z-Shops“ können auch Privatpersonen oder andere Unternehmen, neue und gebrauchte Produkte auf Amazon anbieten. Dabei erweitert Amazon kontinuierlich sein Angebot an Nischen-Shops.


Kategorie: Marktplatz

Monkey Business Images / shutterstock.com
trenner

Das Thema Corona dominiert immer mehr auch den weltweiten Handel – das zeigt sich auch bei Amazon. Eine Analyse von Finc3 offenbart, welche Produkte jetzt wegen des Virus häufig gesucht werden und besonders viel Umsatz machen. 

Kategorie: Marktplatz

Jamesbin / Shutterstock.com
trenner

Wer dieser Tage auf dem Marktplatz von Amazon nach Atemschutzmasken oder Desinfektionsmittel suchte, dürfte von teils absurden Preisen überrascht worden sein. Schuld an den explodierenden Preisen ist das Coronavirus. Doch Amazon will dem Preiswucher einen Riegel vorschieben

Kategorie: Marktplatz

Cineberg / shutterstock.com
trenner

Die italienischen Behörden gehen gegen Online-Händler auf Amazon und Ebay vor – diese hatten Produkte, die vermeintlich gegen das Coronavirus schützen sollen, zu Wucherpreisen angeboten. Die Finanzpolizei untersuchte die italienischen Büros der Online-Marktplätze.

Kategorie: Marktplatz

Helen Sushitskaya / Shutterstock.com
trenner

Die Nachfrage nach Atemschutzmasken ist durch das Coronavirus in den vergangenen Wochen extrem angestiegen. In vielen Shops sind sie längst ausverkauft. Durch die hohe Nachfrage gibt es auf dem Marktplatz von Amazon mittlerweile Schutzmasken von Drittanbietern zu Wucherpreisen. Der Online-Riese will allerdings gegenhalten.

Kategorie: Marktplatz

Sam Kresslein / Shutterstock.com
trenner

Amazon pusht sein Anzeigengeschäft und zeigt den Nutzern von amazon.com immer mehr Sponsored Products statt Produktvorschläge, hat Marketplace Pulse beobachtet. Für Online-Händler bedeutet das: Der Kampf um Sichtbarkeit wird noch härter.

Kategorie: Marktplatz

Nikolay Klimenko / shutterstock.com
trenner

Immer wieder gab es wegen des Verkaufs von Nazi-Utensilien Kritik an Amazon. Jetzt geht der Online-Marktplatz schärfer gegen rechte Literatur vor und entfernt Bücher aus seinem Angebot. Dabei macht er auch vor eigenen Produkten nicht Halt.

Kategorie: Marktplatz

Olivier Le Moal / shutterstock.com
trenner

Amazon lockt Online-Shopper mit einer Riesen-Auswahl und auch eigenen Produkten. Diese sind jedoch oft teurer als die Angebote der Marktplatz-Händler, zeigt eine Idealo-Studie. Nur in wenigen Bereichen kann man echte Amazon-Schnäppchen machen.